Donnerstag, 29. September 2016

6. Tag der "15 Jahre Carlsen Taschenbuch" - Blogtour - Buchvorstellungen: Geld das vom Himmel fällt & ein Zauberfussball – Kinderbücher mit viel Spannung und voller Abenteuer

Hallo meine Lieben Blogtour - Freunde,

seid Herzlich Willkommen zum heutigen 6. Tag unserer großen Jubiläumsblogtour

"15 Jahre Carlsen Taschenbuch"

 

Während der vergangenen 5 Tage habt ihr schon eniges über das Programm erfahren und ihr durftet auch schon tolle Bücher kennenlernen.

Gestern zum Beispiel ging es bei Kaylie um "Rico, Oskar und die Tiefenschatten".
Und morgen gehts bei Katja weiter mit der Vorstellung der Jugendbuchbestseller zum Sonderpreis weiter.



- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

... Bei mir geht es heute umgleich zwei Bücher ...

Das erste Kinderbuch ist

"Tom und der Zauberfussball"
von Ulla Klopp und Dietmar Brück. 
 
- Taschenbuch: 272 Seiten
- Verlag: Carlsen (1. September 2016)
- Sprache: Deutsch
- ISBN-10: 3551316066
- ISBN-13: 978-3551316066
- Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 13 Jahre

Der Klappentext:
Alles beginnt mit einem alten Fußball, den Tom zufällig auf dem Dachboden entdeckt. Ein schmutziger Lederball mit rauer Oberfläche und ausgefransten Nähten. Damit würde sich bestimmt keiner von seinen Freunden blicken lassen. Wenn die wüssten! Denn dieser Ball macht aus jedem Fußballspieler einen wahren Zauberkünstler. Und das ist noch längst nicht alles: dieser Ball geht um die Welt – und bringt nicht nur Tom zum Staunen!
(Quelle: Carlsen Verlag)

Über die Autoren:
Ulla Klopp hat lange Zeit als Pädagogin mit Kindern gearbeitet und ein Internat in Nairobi geleitet. Heute ist sie hauptberuflich als Autorin tätig. Sie hat einen Sohn und ist mit dem Fußballtrainer Jürgen Klopp verheiratet. 

Dietmar Brück ist studierter Religionspädagoge und arbeitet seit vielen Jahren als politischer Redakteur bei einer Tageszeitung mit dem Schwerpunkt "Internationale Politik".

Mein Eindruck:
- Ich empfand dieses Buch als wirklich gut.
- Es ist in meinen Augen besonders gut für Jungs ab ca. 10 Jahre geeignet.
- Die Schrift ins angenehm lesbar, alles ist verständlich.
- Es gibt ein Vorwort von Jürgen Klopp. Er bestärkt die Kinder beispielsweise an ihre Träume zu glauben, denn wer weiß, manchmal werden sie doch wahr.
- Tom als Charakter ist klasse gestaltet.
- Es regt zum Nachdenken und drüber reden an.

Mein Fazit:
Alles in Allem ist "Tond und der Zauberfussball" von Ulla Klopp und Dietmar Brück ein tolles Buch, das geeignet ist für junge Leser ab ca. 10 Jahre.
Gut gestaltete vorstellbare Charaktere, ein altergerechter gut zu lesender Stil sowie eine Handlung, die einerseits spannend und interessant gehalten ist und den Leser auch zum Nachdenken anregt, haben mir viel Lesefreude beschert und mich überzeugt.
Sehr empfehlenswert!

Informationen für den Unterricht:
Das Unterrichtsmodell zu diesem Buch fördert folgende Textkompetenzen, die in den Bildungsstandards der Kultusministerkonferenz vorgesehen sind:
- Texte erschließen
- Über Leseerfahrungen verfügen
- Über Lesefähigkeiten verfügen
- Texte präsentieren

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Das zweite Buch ist

"Millionen" 
von Frank Cottrell Boyce

- Taschenbuch: 256 Seiten 
- Verlag: Carlsen (1. September 2016)
- Sprache: Deutsch
- ISBN-10: 3551315914
- ISBN-13: 978-3551315915
- Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 13 Jahre
- Originaltitel: Millions
 Der Klappentext:
Zugegebenermaßen passiert es eher selten, dass Geld vom Himmel fällt. Doch eines Abends landen Millionen von Pfund vor Damians Füßen. Um genau zu sein: zweiundzwanzig Millionen und neunhundertsiebenunddreißigtausend Pence. Damian glaubt, dass das Geld nur von Gott sein kann. Schließlich hat er dem gerade erzählt, dass Mum tot ist. Und von seinem großen Bruder Anthony weiß er, dass die Leute dir immer was geben, wenn du ihnen das erzählst. Außerdem, wer sonst hätte so einen Haufen Geld? Aber es ist nicht nur erquicklich, so reich zu sein, denn die beiden Brüder haben nur 17 Tage Zeit, um das Geld auszugeben. Und damit fangen die Schwierigkeiten erst an.
(Quelle: Carlsen Verlag)

Über den Autor:
Frank Cottrell Boyce erhielt für sein erstes Buch "Millionen" zahlreiche Auszeichnungen, u.a den Luchs des Jahres 2004 und die renommierte Carnegie Medal. Die FAZ schreibt über den Autor, er sei "ein viel zu selten anzutreffendes Talent". Boyce hat sich außerdem als Drehbuchautor bereits einen Namen gemacht, mit Filmen wie "Hilary und Jackie" und "Welcome to Sarajevo".
Mit seiner Frau und seinen sieben Kindern lebt F.C. Boyce in Liverpool.

 Mein Eindruck:
- Dieses Kinderbuch ist für junge Leser ab ca. 10 Jahre geeignet.
- Die Sprache ist angenehm und die Geschichte lässt sich wirklich gut lesen.
- Die beiden Protagonisten sind Brüder und sehr gut gestaltet.
- Auf das Thema "Heilige" wird hier sehr stark eingegangen.
- Es ist witzig und zum Teil auch ziemlich skurril.

Mein Fazit:
Letztlich gesagt ist "Millionen" von Frank Cottrell Boyce ein Kinderbuch das nach dem Lesen noch nachhallt.
Vorstellbare Protagonisten, ein altergerechter gut zu verstehender Stil des Autors sowie eine Handlung, die einerseits doch recht traurig ist, dennoch aber auch Hoffnung macht, haben mich wirklich begeistert.
Absolut zu empfehlen!

Informationen für den Unterricht:
Das Unterrichtsmodell zu diesem Buch fördert folgende Textkompetenzen, die in den Bildungsplänen der Ministerien vorgesehen sind:
- Texte schreiben
- Richtig schreiben
- Lesen: mit Texten und Medien umgehen
- Sprache und Sprachgebrauch untersuchen


Wenn ich mir beiden Bücher zum Abschluss nochmals anschaue,
dann komme ich zu dem Entschluss, "Millionen" gefällt mir doch ein klein wenig besser als "Tom und der Zauberfussball".
Beide Bücher haben von mir eine Leseempfehlung erhalten aber "Millionen" hat mich letztlich doch mehr bewegt.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Das Gewinnspiel

Während unserer Tour habt ihr die Chance für folgende Bücher in den Lostopf zu hüpfen:
(wenn ihr mehr Infos haben möchtet, einfach auf die Cover klicken)

 

Jedes der Bücher wird insgesamt 10x verlost!


Um die Chance auf eines der Bücher zu haben müsst ihr einfach nur die nachstehende Frage in den Kommentaren hier unter dem Beitrag beantworten.

Für eure Bewerbung habt ihr Zeit bis einschließlich 06.10.2016!

Ausgelost wird dann unter allen Kommentierenden!


Tagesfrage:

Schaut euch beide Buchvorstellungen nochmals genau an.
Welches der beiden Bücher spricht euch thematisch mehr an?
Warum ist das so?


Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.
 



Kommentare:

  1. Hallöchen :-D
    Da ich Fußball überhaupt nicht mag spricht mich auch eher die Story: "Millionen" an- denn wer träumt mal nicht auch nach soviel Geld?! ;-) Dies wäre eher mein Lesefavorit :-D

    VLG Jenny
    jspatchouly@gmail.com

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    hach, mich interessiert Fußball auch nur am Rande, darum fiel mir die Entscheidung gar nicht schwer.
    Ich glaube, in dem zweiten Buch "Millioinen" geht es nicht nur um Geld, sondern auch um Trauerbewältigung (die Mutter ist ja gestorben) und vermutlich geht es etwas tiefer als das Fußballbuch. Umgang mit Geld und wie Menschen auf Geld reagieren könnte ich mir auch vorstellen, aber ich habe ja nur die Vorstellung und nicht das Buch gelesen.


    lg, Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Hallo und guten Tag,

    klar Fussball, weil meine Kids jahrelang selber gekickt haben und ich immer auch heute noch mir...meinen heimischen Verein oder auch gerne im TV Fussball anschaue.

    Außerdem finde ich es schön, wenn in einer Geschichte Kids angeregt werden zum Träumen, aber auch versucht wird das mögliche Träume eine Erfüllung vielleicht finden werden..

    Prinzip Hoffnung...

    LG...Karin...

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Manja,

    tolle Buchvorstellung. Mich spricht Buch 1 an, denn mein Sohn ist ja auch ein Fußballer und so ein Zauberball, wer würde sich den nicht wünschen.

    Die Geschichte hört sich ja total spannend an.

    Wünsche dir einen schönen Abend.
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Hallo!
    Bei mir wäre es auf jeden Fall "Millionen". ich finde die Frage, was macht man mit so viel Geld, wenn man nur 17 Tage Zeit hat, diese auszugeben, sehr spannend. Man kann diese hohe Summe so schon kaum erfassen und ich glaube, dass man das Geld, wenn es so schnell gehen muss, für viele unnütze Dinge ausgibt. Das wird man aber erst hinterher im Laufe der Zeit herausfinden.
    Hört sich sehr interessant an das Buch.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  6. "Millionen" wäre hier das Buch welches mich mehr anspricht, aus dem einfachen Grund das ich noch nie viel für Fußball übrig hatte (zwei linke Füße und so...).

    AntwortenLöschen
  7. Hallo :)

    Ich muss sagen, beide Bücher klingen nicht schlecht, aber "Millionen" spricht mich dann doch ein bisschen mehr an, weil es mich interessiert, wie die zwei mit so einem Haufen Geld umgehen würden, da Geld Menschen bekanntlich zu einem anderen Menschen macht. Und wie sich das ganze auf ihre Geschwisterbeziehung auswirkt.

    Liebe Grüße
    Saskia

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,
    Zwar mag ich kein Fußball aber die Geschichte spricht mich doch mehr an da es mich irgendwie ein ganz klein wenig an wilde Kerle erinnert. Ich weiß nicht warum
    Lg, Maike

    AntwortenLöschen
  9. Hey,

    mich hat ebenfalls "Millionen" mehr überzeugt. Liegt wahrscheinlich daran, dass ich mit Fußball nichts anfangen kann. Als angehende Deutschlehrerin würde ich auch eher das mit den Kindern lesen, da mir "Tom und der Zauberfussball" nicht so geeignet für Mädchen erscheint. Also einfach von der Interessenlage her. Aber um das genau zu beurteilen, müsste ich es lesen.

    LG
    Caro

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,
    ich muss mal wieder gestehen, ich kenne beide Bücher nicht, aber ich kann mich auch nicht entscheiden. Letztendlich muss ich sie lesen, bevor ich sagen kann, was mir besser gefällt, da mich beide ansprechen. Denn jedes hat bestimmt seine eigenen Vorzügen und es geht ja scheinbar um komplett verschiedene Themen.
    Ich würde aber mit Tom und der Zauberfußball anfangen :)
    Wenn ich wählen darf, würde ich für Der Geschmack von Glück in den Lostopf hüpfen!
    Viele Grüße Sunny

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,

    mich spricht "Millionen" eher an, da ich nicht so fußballbegeistert bin :-)

    Viele Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  12. Ich kann nur zustimmen, ich finde Millionen quch interessanter, weil Fußball nicht mein ding ist.
    Lg Louisette

    AntwortenLöschen
  13. Mein Lesefavorit wäre auf jeden Fall Millionen. Gibt es das Buch vielleicht auch als Verfilmung? Kommt mir zumindest sehr bekannt vor.

    Liebe Grüße, Eva

    AntwortenLöschen
  14. Mein Favorit wäre "Millionen", obwohl sich "Tom und der Zauberfussball" auch nicht schlecht anhört. Aber Fußball interessiert mich nur am Rande.
    Grüße Andra

    AntwortenLöschen
  15. Hallo ;)

    Ich finde Millionen interessanter, schon von der Thematik her und ich würde gerne herausfinden, für was die beiden das Geld ausgeben. Ich denke das sie es eher für unnötige Dinge ausgeben und man vielleicht nach dem Lesen merkt, das man besser mit seinem Geld umgehen sollte.

    lg Rebecca

    pc_freak01@web.de

    AntwortenLöschen
  16. Hi,
    bei mir kommt Millionen besser an, weil mich Fußball nicht sonderlich interessiert und bei Millionen einige Dramen vorzukommen scheinen

    AntwortenLöschen
  17. Hallo!
    Ich bin zwar Fußballfan, aber in Buchform ist das nichts für mich. Warum das so ist, kann ich noch nichtmal sagen... Daher tendiere ich zu "Millionen"
    LG
    Tanja

    AntwortenLöschen
  18. Hallöchen,

    Hm... Ich glaube, das erste würde mich mehr interessieren. Ich hab auch manchmal die Fußballkinderbücher von meinem Bruder gelesen.

    Liebe Grüße
    Cara

    AntwortenLöschen
  19. Hey :)
    Mich spricht "Million" am meisten an, da ich dieses Thema sehr interessant finde und sie bestimmt sehr lehrreich für Kinder ist.
    Liebe grüße Shuting :)

    AntwortenLöschen
  20. Hallo,

    ich finde persönlich Millionen sehr interessant, da die Thematik spannend ist und sie auch tiefgründig wirkt, ich glaube aber dass Kinder eher von Tom angesprochen werden...

    LG

    AntwortenLöschen
  21. Hallo,
    auch für uns klingt das Buch "Millionen" interessanter, da wir mit dem Thema "Fußball" nicht ganz so viel anfangen können und deswegen auch eine Geschichte darüber nicht so lesenswert für uns ist.
    Liebe Grüße, Manu (ElasBookinette)

    AntwortenLöschen
  22. Hallo,

    mich spricht "Millionen" mehr an, weil es in dem anderen Buch um Fussball geht und das nicht so mein Thema ist.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  23. Huhu! :)

    Bei mir wäre es wohl das erste Buch. Ich habe mich schon immer für Fußball begeistert und es klingt nach einem magischen Kinderbuch.
    "Millionen" klingt zwar total interessant, würde mich aber eher als Jugendlicher oder Erwachsener als als Kind ansprechen. Aber wohl auch so nicht, da ich immer Probleme mit dem Thema "viel Geld schnell ausgeben" hatte. Hier haben sie keine andere Wahl, aber ich würde wohl zu Buch 1 greifen:)

    Liebe Grüße,
    Lydia

    AntwortenLöschen
  24. Hallo,

    Danke für den Beitrag.

    Mich interessiert Millionen. Ich bin gepsannt wie die beiden es schaffen werden, das Geld auszugeben. Es hört sich sehr interessant an.

    Lg Melek

    melegim1984@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  25. Hallo,

    Danke für den Beitrag.

    Mich interessiert Millionen. Ich bin gepsannt wie die beiden es schaffen werden, das Geld auszugeben. Es hört sich sehr interessant an.

    Lg Melek

    melegim1984@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  26. Hallöchen Manja! :D


    Zwei tolle Buchvorstellungen, wobei mich Tom und der Zauberfußball mehr anspricht.
    Denn ich will ja erfahren, was es mit dem Fußball auf sich hat und wohin die Reise geht.

    Liebe grüßle Susanne

    AntwortenLöschen
  27. Hi Manja,

    mir gefällt Millionen besser, es gibt viel zuwenig skurrile Bücher!

    LG Birgit Em.

    AntwortenLöschen
  28. Fussball ist genau das richtige um die Kids zum spielen zu animieren!

    LG I. Weiler

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!