Samstag, 24. September 2016

Gelesen: "Die Legenden von Karinth (Band 1)" von C.M. Spoerri



-          Format: Kindle Edition
-          Dateigröße: 4774 KB
-          Seitenzahl der Print-Ausgabe: 319 Seiten
-          Verlag: Sternensand Verlag (25. September 2016)
-          Sprache: Deutsch




»Bringt die Prinzessin zurück!« So lautet der Befehl der Elfenkönigin, nachdem ihre Tochter aus der Elfenstadt geflohen ist. Für Leibwächter Maryo Vadorís eine auf den ersten Blick nicht unlösbare Aufgabe. Allerdings soll er den frischgebackenen Gemahl der Prinzessin mitnehmen, den er zutiefst verachtet. Als sein Weg auch noch den der Magierin Edana kreuzt, stellt der Elf fest, dass die Suche nach seiner Prinzessin doch nicht so einfach wird wie anfangs vermutet. In Edana steckt mehr, als sie ihm zunächst weismachen will, und womöglich könnte ihr Geheimnis Maryo sogar helfen, denn seine Reise verschlägt ihn auf einen unbekannten Kontinent: Karinth.
(Quelle: Sternensand Verlag)


C.M. Spoerri konnte mich bisher jedes Mal aufs Neue mit ihren Geschichten überzeugen. Nun durfte ich ihr neuestes Werk „Die Legenden von Karinth“ lesen. Ich war wirklich neugierig auf die Geschichte, die mich hier erwarten würde.

Maryo ist ein ganz besonderer Charakter. Ich kannte ihn ja bereits und ihn so wieder zu treffen, einfach klasse. Er wirkt arrogant, dabei ist er es doch gar nicht. Maryo ist ein Traum von einem Mann, bei ihm stimmt einfach alles. Bisher hat er ja immer nur eine Nebenrolle gespielt, daher war ich hier sehr froh darüber ihn endlich als Protagonisten zu haben. Es ist ja seine Geschichte, wie er den Weg zum Leibwächter meistert.

Neben Maryo gibt es noch weitere sehr interessant und tiefgründige gestaltete Charaktere. Beispielsweise Edana, die mich mit ihrem Charakter und auch ihrer Stärke sehr beeindruckt hat. Oder auch Amyéna und Thesalis, die mir ebenfalls sehr gut gefallen haben. Wobei es mir Amyéna doch immer wieder sehr schwer macht. Alle Charaktere haben Tiefe, sind glaubhaft und vor allem vorstellbar beschrieben. Jeder ist einzigartig und gehört einfach dazu.

Der Schreibstil der Autorin ist einmalig. C.M. Spoerri schreibt einnehmend und flüssig, ich war von Anfang an gefesselt und konnte nur eines, immerzu lesen.
Geschildert wird das Geschehen aus verschiedenen Perspektiven. Somit wird alles komplex, man verliert aber niemals den Überblick. Und Langeweile sucht man so auch vergebens.
Die Handlung ist klasse. C.M. Spoerri hat erwähnt das man diese Reihe ohne jegliches Vorwissen lesen kann. Dem kann ich mich anschließen, es ist immerhin Maryos Weg zum Leibwächter, der er später einmal ist. Für mich war es eine Rückkehr in eine bekannte Welt. Diese Welt ist bildhaft und vorstellbar beschrieben. Ich habe mich von Beginn an wieder heimisch gefühlt, Altra ist eine Welt die mir unheimlich gefällt.
Von Anfang ist kommt hier Spannung auf, ich war vom ersten Wort an abgetaucht und habe alles um mich herum vergessen. Das schaffen wirklich nur wenige Autoren, C.M. Spoerri gehört definitiv dazu.
Je weiter man hier vorankommt desto mehr fügen sich die Dinge zueinander. Vieles ergibt so einen Sinn, der Zusammenhang wird klar.

Das Ende ist gelungen so wie es ist. Es passt zur Geschichte, macht sie rund. Und dennoch war ich sehr traurig Altra wieder verlassen zu müssen und freue mich schon auf den nächsten Besuch.


Kurz gesagt ist „Die Legenden von Karinth“ von C.M. Spoerri ein erstklassiger Auftakt der neuen Reihe der Autorin, die mich immer wieder aufs Neue entführen kann.
Glaubhafte Charaktere, ein flüssiger sehr einnehmender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die von Beginn an spannend gehalten ist und deren Welt bildhaft beschrieben ist, so dass man komplett darin abtauchen kann, haben mich wunderbar unterhalten und auf ganzer Linie überzeugt.
Ganz klar zu empfehlen!



Ich bedanke mich beim Verlag und der Autorin für das Vorab - eBook!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!