Mittwoch, 7. September 2016

Gelesen: "Nachtbeben" von Jenna Strack



-          Format: Kindle Edition
-          Dateigröße: 1229 KB
-          Seitenzahl der Print-Ausgabe: 480 Seiten
-          Sprache: Deutsch

Das Buch kaufen – Kindle 
Das Buch kaufen – Taschenbuch 
Die Autorin bei Facebook 
Homepage der Autorin



Emma steckt mitten im turbulenten englischen Studentenleben, als sich ihr vermeintlicher Freund eines Nachts an ihr vergreift. Plötzlich ist alles anders.
Nach außen hin gibt sie sich beherrscht, doch in ihrem Inneren wüten die Folgen dieser traumatischen Erfahrung. Albträume, Flashbacks und panische Angst machen ihren Alltag in der Uni zur Qual und drohen, ihr Studium zu gefährden.
Als dann auch noch ein neuer Student namens Kieran auftaucht, scheint das Chaos in Emmas Kopf perfekt. Sie kann nicht mehr aufhören, an ihn zu denken. Dabei ahnt sie nicht, in welcher Gefahr sie schwebt ...
(Quelle: amazon)


„Nachtbeben“ stammt von der Autorin Jenna Strack. Für mich war dies das erste Buch der Autorin. Angesprochen wurde ich hier besonders vom Cover und den ansprechend klingenden Klappentext. Neugierig begann ich also mit Lesen.

Emma gefiel mir als Charakter gut. Zu Anfang wirkte sie eher ruhig und in sich gekehrt. Sie zog sich immer mehr in ein Schneckenhaus zurück. Emma wollte aber auch nicht unbedingt alleine sein, das verursacht Panik, macht ihr Angst. Nur ihre engsten Freunde Charlotte und Jerry kamen noch an sie heran. Mit dem Auftauchen von Kieran veränderte sich Emma. Es schien als ob ihre Angst verschwinden würde. Kieran übte eine starke Anziehung auf Emma aus. Wie bereits erwähnt ich mochte sie, auch wenn ich sie gerne ab und an mal geschüttelt hätte.
Kieran, ich gebe zu so ganz einschätzen konnte ich ihn nie. Immer wenn ich dachte jetzt hab ich kam was anderes. Erst eher abweisend, näherte er sich dann Emma mehr und mehr an. Kieran hat ein Geheimnis, das merkt man als Leser ziemlich schnell, doch welches das ist, das kommt erst im Verlauf der Geschichte ganz langsam ans Licht.
Mason ist ebenso ein Mann in Emmas Leben. Auch er ist geheimnisvoll und mysteriös. Auch ihn umgibt eine gewisse Aura und man will als Leser mehr wissen.

Weitere Charaktere, wie beispielsweise Charlotte oder eben Jerry, sind Jenna Strack ebenso gut gelungen. Besonders Jerry hat es mir angetan, er ist so richtig liebenswert und verständnisvoll. Jenna Strack hat hier ein gutes Händchen für ihre Figuren bewiesen, sie alle passen sehr gut zusammen.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr einnehmend. Ich bin ohne große Erwartungen an dieses Buch herangegangen und bereits nach kurzer Zeit war ich komplett gefangen und wollte immerzu wissen was weiter passiert.
Die Handlung beginnt recht ruhig. Man hat als Leser den Eindruck es entwickelt sich hier ein normaler Liebesroman, mit viel Gefühl und Romantik. Das aber täuscht gewaltig. Sobald Kieran auftaucht kommt Spannung in die Geschichte, es wird temporeich und wirklich interessant. Und eben fantastisch. Diese Mischung hat mir sehr gut gefallen. Man tappt als Leser lange im Dunklen, die Geheimnisse werden erst nach und nach und schön langsam gelüftet. So entwickelt man Ahnungen, doch ich geb zu, meine waren nicht immer die richtigen. Nach und nach aber setzte sich letztlich das Puzzle immer mehr zusammen und meine Fragen wurden immer weniger.

Das Ende des Romans ist gelungen. Ich empfand es als sehr passend, es schließt den Roman sehr gut ab. Ich habe das Buch letztlich zufriedengestellt zur Seite gelegt.


Abschließend gesagt ist „Nachtbeben“ von Jenna Strack ein Roman, der sich ganz anders entwickelt als man es erwartet.
Die gut gestalteten Charaktere, der einnehmende flüssig lesbare Stil der Autorin sowie eine Handlung, die zunächst eher Liebesgeschichte ist, in die sich dann aber mehr und mehr fantastische Elemente einmischen, haben mich begeistert und überzeugt.
Unbedingt lesen!



Mein Dank geht an die Autorin für das eBook und die Leserunde!


1 Kommentar:

  1. Das Cover fand ich ja schon so schön.
    "Ich habe das Buch letztlich zufriedengestellt zur Seite gelegt." - klingt super.
    Danke für die Rezi.

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!