Samstag, 29. Oktober 2016

Auftakt der Blogtour "Das Geheimnis der Mittsommernacht" - die Buchvorstellung

Hallo meine lieben Freunde der Blogtouren,

und Herzlich Willkommen zum heutigen Auftakt unserer Blogtour zum Roman

"Das Geheimnis der Mittsommernacht"

von Christine Kabus.


Ich freue mich das ihr zum Auftakt hier bei mir reinschaut.

Das solltet ihr dann auch morgen wieder tun,
denn dann gehts weiter bei Dani, die sich ganz dem Thema "19. Jahrhundert" widmen wird.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Ich möchte euch heute nun den Roman ein wenig genauer vorstellen.

Das Cover:


Ich empfinde dieses Cover als sehr passend.
Die Farben passen sehr gut zueinander
und man bekommt bereits hier schon einen Eindruck wie weit Norwegen sein kann.


Eckdaten zum Buch:
- Taschenbuch: 656 Seiten
- Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch) (9. September 2016)
- Sprache: Deutsch
- ISBN-10: 3404174038
- ISBN-13: 978-3404174034
- Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren




Der Klappentext:
Zwei Familien im Schatten eines dunklen Geheimnisses …
Norwegen, 1895. Im Bergbaustädtchen Røros begegnen sich zwei junge Frauen, deren Schicksal kaum unterschiedlicher sein könnte. Die Deutsche Clara ist ihrem Ehemann in dessen Heimatstadt gefolgt, wo sich dieser endlich mit seinen Eltern aussöhnen will. Doch die Ordals begegnen Clara und ihrem kleinen Sohn Paul mit unverhohlener Ablehnung. Als wenig später ein furchtbares Unglück geschieht, ist Clara plötzlich auf sich allein gestellt. Unerwartete Hilfe erfährt sie ausgerechnet durch Sofie, die Tochter des mächtigen Bergwerksbesitzers, dem die Ordals schon lange ein Dorn im Auge sind. Sofie empfindet ihr behütetes Dasein als goldenen Käfig und bewundert es, wie Clara ihr Leben meistert. Während Clara und Sofie zu Freundinnen werden, kommen sie einem Geheimnis auf die Spur, das ihre Familien seit Jahrzehnten überschattet …
Große Gefühle vor atmosphärischer Kulisse – ein opulent erzählter Roman voller bewegender Einblicke in eine der spannendsten Epochen der norwegischen Geschichte.
(Quelle: Bastei Lübbe)


Ein paar Worte aus meiner Rezension:
 - zwei interessant gestaltete Protagonistinnen, die auch unterschiedlichen Gesellschaftsschichten kommen -
 - flüssiger, angenehmer Stil der Autorin -
- bildhafte Beschreibung der Umgebung -
- spannende und interessant gehaltene Handlung -
- die Gegebenheiten des 19. Jahrhunderts werden gut an den Leser gebracht -


Mein Fazit:
Insgesamt gesehen ist „Das Geheimnis der Mittsommernacht“ von Christine Kabus ein Roman, der vor einer wirklich tollen Kulisse spielt und mich begeistern konnte.
Gut und vorstellbar gestaltete Charaktere, ein angenehmer flüssig lesbarer Stil der Autorin sowie eine Handlung, die spannend und interessant gehalten ist und in der die Gegebenheiten des 19. Jahrhunderts sehr gut an den Leser gebracht werden, haben mich wunderbar unterhalten und überzeugt.
Wirklich zu empfehlen! 

Ich habe dem Roman volle 5 Sterne gegeben.
Meine gesamte Rezension könnt ihr hier nachlesen! 


Für diese Buchvorstellung habe ich mich mal umgehört,
wie haben andere Leser den Roman empfunden?

Giulia von "Das Buchmonster" schreibt:
Das Geheimnis der Mittsommernacht ist ein bildhafter, schöner Norwegenroman, der mit einer sagenumwobenen Kulisse und herzlichen Protagonisten punktet. Der Spannungsbogen wurde nicht ganz ausgereizt, was für mich das letzte i- Tüpfelchen für eine volle Punktzahl gewesen wäre.
Von mir gibt es daher 4 Monsterpunkte von 5.
(Ihre komplette Rezension gibt es hier)

Brina von "Kleinbrinas Bücherblog" sagt:
Kurz gesagt: Wer sich für historische Romane und Norwegen interessiert, der wird an „das Geheimnis der Mittsommernacht“ durchaus seinen Spaß haben, denn die Geschichte besticht gleichzeitig auch mit einer tollen Atmosphäre und interessanten Figuren, sodass ich das Buch nur empfehlen kann.
(Die gesamte Rezension gibt es hier)

Und hier noch zwei Meinungen von amazon: 
Für mich eine gelungene Reise in das Norwegen des 19. Jahrhunderts.
Mit einer Geschichte, die einfach neugierig macht und wirklich schön zu lesen ist. Perfekt für kalte Herbstnachmittage.
Für alle Skandinavienfans und Romanliebhaber kann ich hier nur eine Leseempfehlung aussprechen.

vielleser18 
Christine Kabus hat es wieder einmal geschafft, eine andere Epoche aufleben zu lassen. Es war für mich eine authentische Geschichte zweier Frauen am Ende des 19. Jahrhunderts, gespickt mit vielen historischen Informationen. Auch wenn die Spannung diesmal nicht so hoch wie in ihren vorherigen Romanen war, hat mir "Das Geheimnis der Mittsommernacht" gefallen.


Ihr seht also Christine Kabus' Roman weiß zu gefallen.

Ich hoffe nun ihr seit neugierig geworden und wollt selbst ins Norwegen des 19. Jahrhunderts reisen.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Das Gewinnspiel:

Die Gewinne 

1. Preis:
Ein signiertes Buch und ein Elch-Lesezeichen

 

2. Preis:
Pfefferminzdragees in Elchdöschen und ein Elch-Bleistift


3. Preis:
Aufkleber mit typische norwegischen Motiven

 


Um die Chance auf einen der Gewinne zu haben beantwortet bitte die nachstehende Frage in den Kommentaren hier unter diesen Tourbeitrag!

Für eure Bewerbung habt ihr Zeit bis einschließlich 03.11.2016!

Ausgelost wird dann unter allen Kommentierenden!


Tagesfrage:

Oben habe ich euch die Leseprobe verlinkt.
Wie gefällt euch diese?
Schreibt mir doch euren Eindruck!


Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.


Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    als erstes ist mir, der gute Aufbau des Buches aufgefallen...Legende mit der Personenliste und auch gleich zur Orientierung gibt es eine Landkarte für den Leser an die Hand. Das gefällt mir, sehr gut und erleichtern sicherlich den Einstieg. Denn man kann sich räumlich vorstellen wo man sich befindet

    Wie immer wird es dramatisch erst einmal und auch die Beschreibungen der Personen und Örtlichkeiten bringen mein Kopfkino in Schwung.

    Gerne habe ich von dieser Autorin schon den Roman ...Töchter des Nordlichtes...gelesen.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    eine prima Vorstellung, da ich die Autorin noch nicht kenne, bin ich besonders gespannt auf dieses Blogtour. Man lernt zu Beginn die Protagonist kennen. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut, man befindet sich gleich mittendrin in der Geschichte.
    Die Landkarte finde ich auch klasse, man kann sich gleich mit den Örtlichkeiten vertraut machen.

    Wünsche einen schönen Abend.
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    Danke für den tollen Auftakt zur Blogtour. Ich bin sehr gerne im historischen Genre unterwegs. Mein erster Eindruck von der Leseprobe ist absolut positiv, der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut, ich hatte keinerlei Schwierigkeiten, gleich in die Geschichte einzutauchen. Ich kenne die Autorin bisher nicht und habe noch keinen historischen Roman über Norwegen gelesen und bin nun gespannt auf die kommenden Beiträge.
    LG Bettina Hertz
    bettinahertz66@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  4. Danke für deine Buchvorstellung :-)
    Mir hat schon die Leseprobe sehr gut gefallen. Personenregister und Karten finde ich ohnehin immer sehr hilfreich, aber auch die ersten Seiten konnten mich schon fesseln. Ich konnte den Brief zu Anfang (aus heutiger Sicht) gut nachvollziehen, aber man muss hier natürlich die Zeit beachten. Es zeugt von einem starken Charakter, so etwas mag ich sehr gerne... Auch der Rest liest sich sehr gut und flüssig, und im Zusammenhang mit der Inhaltsbeschreibung bin ich nun gespannt, was da noch auf mich wartet.
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen Manja,

    ich hoffe, du hast die Zeitumstellung gut verdaut :D
    Eine sehr schöne Vorstellung hast du hier.
    Das Buch habe ich schon länger im Auge. Cover und Klappentext finde ich sehr ansprechend. Die Leseprobe konnte mich direkt schon in ihren Bann ziehen und der Schreibstil ist auch toll ♥

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
  6. Ein richtig tolles Buch, mit wohlformulierten Sätzen, was mir bestimmt sehr gefallen würde.
    Ich wünsche noch einen schönen Sonntag.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde die LP gut. Sie ist nicht mitten herausgegriffen.
    Die Auflistung der Figuren finde ich super und die Karten ermöglichen mir eine Vorstellung von welchem Ort oder Entfernung gesprochen wird.
    Es ist auch gut trennbar, was Gedanken sind und was der Erzähler schildert, oder die Person wie im Prolog in ihr Tagebuch schreibt.
    Der Schreibstil ist für mich eine willkommene Abwechslung, da er schöne Sätze beinhaltet, die sich gut aufeinander beziehen und aufbauen, woran ich meine zu erkennen, dass dies eine erfahrene Autorin ist.
    LG Louise

    AntwortenLöschen
  8. Hallo ,

    vielen Dank für Deinen Beitrag.
    Die Leseprobe gefällt mir gut und ich glaube das auch Buch sehr
    interessant und spannend wird. Ich finde Bucher aus diese Zeit sehr interssant
    und auch aus Norwegen.

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt (Stern44 )
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,

    das Buch klingt auf jeden Fall sehr spannend... auch die Leseprobe macht neugierig und der Einstieg ist gut gelungene, da auch die Sprache angenehm ist :)

    LG

    AntwortenLöschen
  10. Ich lieeebe Skandinavien! Aber ich bin verrückt nach Finnland. Ich liebe dieses Land, die Menschen und die Kultur. Ich würde sehr gern mal dort leben und den Alltag verbringen:3 bisher habe ich 3x bereits dort Urlaub gemacht.
    Ich würd mich sehr über das Buch freuen

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,
    danke für den Ersten Tag zum Buch. Der Anfang ist wirklich gut, ich bekomme einen Eindruck, welche Personen mitwirken. Wo es abspielt, nämlich in Schweden und Deutschland. Dann bin ich von den Einträgen der einen Tochter schon begeistert, die die Situation schon richtig erfasst hat. Warum Söhne zu dieser Zeit weitaus wichtiger als Töchter sind/waren.
    Aber ehrlich gesagt, wo wären die Söhne ohne die Frauen, ehemals Töchter.
    Lieben Gruß Alex

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!