Mittwoch, 12. Oktober 2016

Gelesen: "Die Zeitlos-Trilogie, Band 3: Die Flammen der Zeit" von Sandra Regnier

Achtung:
Dies ist der 3. Teil der Trilogie!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!



-          Taschenbuch: 464 Seiten
-          Verlag: Carlsen (1. September 2016)
-          Sprache: Deutsch
-          ISBN-10: 3551314411
-          ISBN-13: 978-3551314413
-          Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren




Das große Finale der Zeitlos-Trilogie!
Schlimm genug, dass Meredith mit ihrer Rolle als Retterin der Welt noch nicht warm geworden ist. Doch auch sonst läuft nichts so, wie es soll. Weil sie die Hinweise falsch gedeutet haben, sind Colin und Elizabeth unterwegs nach Spanien. Dabei werden die beiden dringend an Merediths Seite gebraucht, um das Ritual zu vollziehen, das die Elementträger ins richtige Jahrhundert zurückkatapultiert. Zu allem Überfluss fahren Merediths Gefühle Achterbahn. Wem gehört ihr Herz, Colin oder Brandon? Und wie soll sie dieses Chaos je in den Griff bekommen?
(Quelle: Carlsen)


Bisher habe ich Sandra Regniers Romane immer geliebt. Nun also ist mit „Die Flammen der Zeit“ der dritte und abschließende Teil der „Zeitlos – Trilogie“ erschienen. Band 1 und zwei waren ausnahmslos klasse und so war ich wirklich neugierig auf diese Geschichte.

Die Charaktere sind soweit bereits sehr gut bekannt aus Band 1 und 2. Es ist bemerkenswert welche Entwicklung alle samt gemacht haben. Diese ist nachvollziehbar und glaubhaft beschrieben.
Meredith kommt zwar mit ihrer Rolle als Retterin noch nicht wirklich klar, sie versucht es aber. Immer wieder gehen gelingen die Dinge nicht so wie sie sollten. Sie gibt aber nicht auf, auch wenns schwer ist.
Colin und die anderen, Elizabeth, Brandon oder auch Theodor, sie alle sind wieder mit dabei und haben mir ebenso sehr gut gefallen. Jeder hat hier seinen festen Platz im Geschehen.

Doch auch andere neue Charaktere, die meist aber nur kurze Auftritte haben, sind Sandra Regnier sehr gut gelungen. Die Mischung macht es hier eindeutig aus.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und angenehm leicht zu lesen. Ich mag Sandra Regniers Stil wirklich sehr gerne. Sie schreibt zudem bildhaft und detailliert, ich habe immer richtiges Kopfkino.
Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Meredith. Sandra Regnier hat hier die Ich-Perspektive verwendet. Zwischendrin gibt es noch sogenannte Erinnerungen, die kursiv geschrieben sind. Sie fügen sich wunderbar ins Geschehen ein und bringen so manches Licht ins Dunkel.
Die Handlung selbst knüpft direkt an Band 2 an. Daher ist es unbedingt notwendig sowohl Teil 1 als auch Teil 2 gelesen zu haben. Die Teile bauen aufeinander auf und nur so werden sämtliche Zusammenhänge deutlich.
Es geht direkt spannend los und diese Spannung wird das gesamte Buch über aufrecht erhalten. Immer wieder tauchen hier Wendungen auf, die neue Dinge offenbaren oder die Handlung in neue Bahnen lenken und dadurch die Spannung noch weiter in die Höhe trieben.
Die Kulisse mit Schottland und dann erneut England hat Sandra Regnier so bildhaft beschrieben, man kann alles vor dem inneren Auge sehen und so nachverfolgen.
Und endlich gibt es die Antworten auf die man als Leser seit Teil 1 wartet. Alles wird letztlich logisch zueinander geführt.

Das Ende ist gelungen. Alle Handlungsstränge werden zueinander gebracht, ergeben einen Sinn. Dieser Schluss schließt die Trilogie perfekt ab. Nun heißt es Abschied nehmen, von Meredith, Colin und all den anderen.


Zusammengefasst gesagt „Die Flammen der Zeit“ von Sandra Regnier ein rundum gelungener Abschluss der „Zeitlos – Trilogie“, der mich erneut gefangen genommen hat.
Charaktere, die sich wunderbar entwickelt haben, ein flüssiger sehr angenehm lesbarer Stil der Autorin sowie eine Handlung, die an Teil 2 anknüpft und in dem es wieder genug Spannung und unvorhersehbare Wendungen gibt, haben mich begeistert und ganz wunderbar unterhalten.
Absolut zu empfehlen!



Ich bedanke mich beim Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!