Dienstag, 18. Oktober 2016

Gelesen: "Wenn Liebe nach Pralinen schmeckt" von Emily Bold



-          Format: Kindle Edition
-          Dateigröße: 2518 KB
-          Seitenzahl der Print-Ausgabe: 300 Seiten
-          ISBN-Quelle für Seitenzahl: 1503940462
-          Verlag: Montlake Romance (18. Oktober 2016)
-          Sprache: Deutsch

Das Buch kaufen – Kindle
Das Buch kaufen – Taschenbuch
Die Autorin bei Facebook
Homepage



Amy Bishop hat die Pralinenfabrik ihres Großvaters geerbt und mit ihr eine ganze Menge Probleme.
Die »Sugar-Tale-Corporation« droht den kleinen Betrieb zu übernehmen und sendet den Wirtschaftsberater Ryan Scandrik, um rapide Änderungen in den gewohnten Strukturen des Familienbetriebs durchzusetzen.
Amy widersetzt sich dem zwar äußerst attraktiven, aber gefühlskalten und berechnenden Scandrik, wo immer sie kann. Doch all ihre Pläne, die Firma vor der Übernahme durch Scandriks Auftraggeber zu verhindern, scheinen aussichtslos. Zu allem Überfluss verliebt sie sich auch noch in diesen unmöglichen Kerl. Sie sucht Rat bei Kendra, einer Freundin ihres Großvaters. Doch was Amy bis dahin nicht weiß: Auch Kendra hat einst ihre Liebe für die Firma geopfert …
(Quelle: amazon)


Emily Bold ist eine Autorin deren Bücher ich immer wieder gerne lese. Bisher konnte sie mich auch immer mit ihren Geschichten begeistern. Umso neugieriger war ich nun auf ihr neuestes Werk „Wenn Liebe nach Pralinen schmeckt“. Der Klappentext und auch das Cover versprachen hier bereits sehr viel, also begann ich gespannt mit dem Lesen.

Amy hat mir als Protagonistin sehr gut gefallen. Sie will das Erbe ihres Großvaters unbedingt am Leben erhalten, liegen ihr doch auch die Pralinen sehr am Herzen. Ich empfand Amy als recht störrisch und willensstark, das muss sie aber auch sein, es ist immerhin ein hartes Geschäft in dem sie sich behaupten möchte. Und Amy gibt wirklich nicht auf, sie versucht alles, setzt alle Hebel in Bewegung, was mir sehr gut gefallen hat.
Ryan konnte ich zu Anfang überhaupt nicht ausstehen. Er wirkte arrogant und von oben herab auf mich. Doch nach und nach habe ich gelernt Ryan kann auch ganz anders. Er zeigt immer wieder eine richtig charmante Seite von sich, will gar nicht so sein wie er wirkt. Und nach und nach habe ich auch Ryan sehr ins Herz geschlossen.
Es gibt hier noch zwei weitere Charaktere, die eine wichtige Rolle spielen. Zum einen ist dies Archer, Amys Großvater. Und Kendra, eine sehr enge Vertraute von Amy, die auch zu Archer eine besondere Bindung hatte. Diese beiden nehmen einen gesonderten Erzählstrang ein.

Auch die Nebenfiguren, wie Amys Freundinnen, oder Amys Mitarbeiter, sind Emily Bold sehr gut gelungen. Ich konnte sie mir gut vorstellen und deren Handlungen nachvollziehen.

Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und leicht zu lesen. Ich bin durch die Seiten geflogen und habe den Roman innerhalb kürzester Zeit gelesen.
Geschildert wird das Geschehen hier zum einen aus Sicht von Amy. Sie erzählt ihr Leben in der personalen Perspektive, nimmt also die Gegenwart ein. Wie bereits erwähnt gibt es noch einen zweiten Strang, der in der Vergangenheit spielt. Dies ist dann Archers und Kendras Geschichte. Die beiden Stränge wechseln sich immer kapitelweise ab.
Die Handlung selbst hat mich begeistert. Es ist eine Liebesgeschichte, wie der Titel bereits schon vermuten lässt, aber es geht auch ums Loslassen eines geliebten Menschen. Amy geht hier ihren Weg, der nicht immer einfach ist, sondern immer wieder neue Steine für sie bereithält.
Besonders gut gefallen haben mir die Informationen zu den Pralinen und deren Herstellung. Da bekommt man direkt selbst Lust auf die süße Versuchung.

Das Ende hat noch eine Wendung parat, die ich so nicht erwartet hatte. Damit ebnet sich dann aber der Weg zu einem wirklich schönen Ende, das mir persönlich sehr gut gefallen hat. Es macht die Geschichte letztlich stimmig und rund.


Zusammengefasst gesagt ist „Wenn Liebe nach Pralinen schmeckt“ von Emily Bold ein Roman, der mich von Beginn an in seinen Bann gezogen hat.
Vorstellbar gestaltete Charaktere, ein flüssig lesbarer leichter Stil der Autorin und eine Handlung, die eine wundervolle Liebesgeschichte beinhaltet und auch interessante Informationen rund um Pralinenherstellung beinhaltet, haben mir wunderbare unterhaltsame Lesestunden beschert und mich komplett überzeugt.
Absolut empfehlenswert!



Mein Dank geht an die Autorin und den Verlag für das Vorab - eBook!


1 Kommentar:

  1. Durch meine Liebe für Schokolade hat mich das Cover direkt angesprochen. Deine Rezi ist toll und verführt mich wieder einmal zu einem Buch. Meine Wunschliste wird immer länger. Der Tag bräuchte viel mehr Stunden.

    LG Ulrike

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!