Freitag, 25. November 2016

Gelesen: "Alpakas auf Durchreise" von Mila Summers und Ralf Wolfstädter



-          Format: Kindle Edition
-          Dateigröße: 2000 KB
-          Seitenzahl der Print-Ausgabe: 356 Seiten
-          ISBN-Quelle für Seitenzahl: 1539744469
-          Sprache: Deutsch


 

Weinberge, geschichtsträchtige Bauten und der Main – ein Postkartenidyll vom Feinsten. Wäre da nicht der Mensch, der das Paradies in Nullkommanichts in eine Hölle verwandeln kann.
Als die vegane Großstädterin Lilly der Liebe wegen das urbane Berlin gegen die Zweitausend-Seelen-Gemeinde in der fränkischen Provinz eintauscht, ahnt sie bereits, dass dabei zwei Welten aufeinanderprallen, die unterschiedlicher nicht sein können.
Neben dem fortwährenden Zwist mit ihrem Schwiegervater in spe, der sich lieber eine Einheimische für seinen Sohn Ben wünscht, hat Lilly zudem allerhand damit zu tun, die drohende Insolvenz des familieneigenen Weinguts ihres Zukünftigen abzuwenden.
Dabei trifft sie jedoch eine folgenschwere Entscheidung, durch die nicht nur der Erhalt des Weinguts zu scheitern droht, sondern auch ihre Beziehung zu Ben. Als dann auch noch Bens Jugendfreundin Jenny auf die Bildfläche tritt, scheint die Katastrophe perfekt.
Romantisch, humorvoll, dramatisch. Ein Leben zwischen Liebe und Wein, Katastrophen und Alpakas.
(Quelle: amazon)


Bisher hatte ich erst einen Roman von Mila Summers gelesen. Nun durfte ich „Alpakas auf Durchreise“, einen Roman, den Mila Summers gemeinsam mit Ralf Wolfstädter geschrieben hat, lesen. Sowohl Cover als auch Klappentext haben mich hier sehr angesprochen und so begann ich gespannt mit dem Lesen.

Lilly mochte ich wirklich sehr gerne. Sie ist von Berlin in eine kleine Gemeinde gezogen, meistert ihr neues Leben dort aber richtig gut. Dabei machen es ihr die Anwohner nicht unbedingt leicht. Lilly aber lässt sich nicht unterkriegen. Ich konnte mich wirklich sehr gut in sie hineinversetzen, habe mit ihr mitgefühlt, mitgebangt und mitgelitten.
Ben ist der männliche Protagonist und auch er hat mir richtig gut gefallen. Er steht immer hinter Lilly, hilft ihr wo er nur kann, auch wenn er sich selbst so keine Freunde macht. Das ist ihm aber egal. Ben kann aber auch anders, er hat auch eine richtig sture Seite an, die mich ein paar Mal an den Rand der Verzweiflung gebracht hat.
Und dann ist da noch Jenny, die einiges selbst mit in die Geschichte hineinbringt. Sie ist Bens sehr gute Freundin und ich empfand sie als wirklich gut beschrieben. Sie sorgt wirklich für einigen Wirbel.

Der Schreibstil der Autoren ist klasse. Ich bin locker und leicht durch das Geschehen gekommen, konnte wunderbar folgen und es hat mir richtig Freude bereitet.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Perspektiven von Lilly und Ben. So lernt man beide sehr gut kennen und lernt sie zudem einzuschätzen, na ja zumindest meistens.
Die Handlung hat mir sehr viel Spaß gemacht. Sie ist witzig und spritzig aber auch die Romantik kommt nicht zu kurz. Und es gibt Spannung, die sich gut ins Geschehen integriert.
Besonders gefallen hat mir das die Vorgeschichte, die man bereits einzeln kaufen kann, mit im Buch drin ist. Sie ist wichtig für das eigentliche Geschehen und so kann man sich komplett ins Geschehen einfinden.

Das Ende ist rund. Es passt zur Gesamtgeschichte, schließt es wunderbar ab. Ich konnte mein Tablet letztlich sehr zufrieden und mit einem guten Gefühl weglegen.


Alles in Allem ist „Alpakas auf Durchreise“ von Mila Summer und Ralf Wolfstädter ein Roman, der mich von Anfang an begeistert hat.
Sympathische Charaktere, ein leicht und locker lesbarer Stil der Autoren sowie eine Handlung, die sowohl Witz und Spannung aber auch eine große Portion Romantik beinhaltet, haben mich wunderbar unterhalten und mir schöne Lesestunden beschert.
Sehr empfehlenswert!



Ich bedanke mich bei Mila Summers für das bereitgestellte eBook!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!