Dienstag, 29. November 2016

Gelesen: "Brennt die Schuld" von Heidrun Wagner

Achtung:
Dies ist der zweite Teil der Trilogie!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!



-          Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
-          Verlag: Oetinger34 ein Imprint von Verlag Friedrich Oetinger (24. Oktober 2016)
-          Sprache: Deutsch
-          ISBN-10: 3958820298
-          ISBN-13: 978-3958820296
-          Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 16 Jahre



 

Band 2 der Mystery Romance mit Thrill für Mädchen
Wenn es etwas in dir gibt, das jeden, den du liebst, in Gefahr bringt.
Wenn deine eigene Familie dir Vergangenes nicht verzeihen kann.
Wenn dein Herz unentschlossen bleibt.
Wenn du nicht mehr weißt, wer Freund und wer Feind ist.
Dann ist der Tag gekommen, an dem du dein Schicksal selbst in die Hand nehmen musst.
(Quelle: Oetinger34)


Nachdem mir bereits „Wenn du vergisst“, der erste Teil dieser Trilogie, super gefallen hat, war ich nun unheimlich gespannt auf „Brennt die Schuld“, ebenfalls geschrieben von Heidrun Wagner. Ich musste unbedingt wissen wie es nach diesem gemeinen Cliffhanger weitergeht und habe mich neugierig ans Lesen gemacht.

Die auftauchenden Charaktere sind bereits gut bekannt aus dem ersten Teil.
Zoe gelangt nun nach und nach immer mehr Erinnerungen zurück. Und es wird ihr schmerzlich bewusst, dass sie eine Zwillingsschwester hat. Maya aber ist tot. Allerdings eine Erinnerungslücke bleibt nach wie vor und so gibt sich Zoe immer wieder selbst die Schuld an Mayas Tod. Man kann sich als Leser sehr gut mit Zoe identifizieren, sich in sie hineinversetzen und so mit ihr mitfiebern. Sie wirkte auf mich genauso authentisch wie bereits im ersten Band und besitzt emotionale Tiefe.
Dann gibt es Max. Bei ihm bin ich mir noch immer nicht wirklich sicher was ich von ihm halten soll. Er mag vielleicht nett sein aber ich traue ihm noch nicht wirklich.
Und dann ist da noch Kati, die beste Freundin von Zoe und Maya. Sie bringt Erinnerungen zurück, beleuchtet manche Dinge, so dass nicht nur Zoe zu verstehen beginnt.

Der Schreibstil der Autorin ist absolut mitreißend. Ich war wieder von Beginn an drin, konnte nicht aufhören mit Lesen bevor ich am Ende des Buches angekommen war. Hinzu kommen auch hier wieder die klasse Zeichnungen, beigesteuert von Miri D’Oro, die das Geschriebene wunderbar ergänzen und unterstützen. Alles wirkt hier stimmig und rund.
Die Handlung selbst schließt fast nahezu an Band 1 an. Daher sollte man diesen vorab auf jeden Fall gelesen haben. Der Cliffhanger da war ja wirklich gemein. Das Geschehen ist spannend und hat mich an die Seiten gefesselt. Ich bin förmlich durch das Buch gerast, wollte immerzu nur wissen wie es sich weiterentwickelt. Es ist mystisch und geheimnisvoll, erst nach und nach fügen sich die Dinge wie kleine Puzzleteile ineinander.

Ja und dann kam das Ende. Ich habe ja bei Band 1 bereits geflucht, doch wenn ich gewusst hätte was mich hier erwartet … dieser Cliffhanger ist unerträglich. Der finale 3. Teil „In deinem Herz“ erscheint im Januar 2017 und ich bin mehr als nur gespannt wie es ausgehen wird.


Insgesamt gesehen ist „Brennt die Schuld“ von Heidrun Wagner eine Fortsetzung, die dem ersten Teil in nichts nachsteht.
Bekannte und auch neue Charaktere, ein fesselnder Stil der Autorin, der durch klasse Zeichnungen unterstützt und begleitet wird sowie eine Handlung, die mystisch, geheimnisvoll und sehr spannend gehalten ist, haben mich begeistert und rundum überzeugt. Jetzt muss Band 3 her aber schnell!
Uneingeschränkt zu empfehlen!



Ich danke dem Verlag für das zugesandte Rezensionsexemplar!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!