Sonntag, 20. November 2016

Gelesen: "Gejagte der Schatten (Seday Academy 1)" von Karin Kratt



-          Format: Kindle Edition
-          Dateigröße: 1552 KB
-          Seitenzahl der Print-Ausgabe: 316 Seiten
-          Verlag: Dark Diamonds (28. Oktober 2016)
-          Sprache: Deutsch


 

**Wenn man die Liebe aufs Neue erlernen muss…**
Für die meisten Wesen dieser Welt sieht Cey einfach nur perfekt aus. Denn Cey ist eine J’ajal und daher ist sie nicht nur übernatürlich schön, sondern besitzt auch übermenschliche Eigenschaften, darunter Fähigkeiten, die sie zu einem Leben auf der Flucht verdammen. Nirgends ist sie zu Hause, an keinen Menschen bindet sie ihr Herz. Zu groß ist die Gefahr, dass die Seday sie aufspüren und in ihr System der Täuschungen zwingen. Doch dann begegnet sie Xyen, einem der mächtigsten Anführer der Seday – und einem der attraktivsten. Ausgerechnet er scheint nach und nach Ceys Vertrauen gewinnen zu können. Aber kann Xyen auch Cey vertrauen?
(Quelle: Dark Diamonds)


„Gejagte der Schatten“ stammt von der Autorin Karin Kratt. Es ist der erste Teil der „Seday Academy“ und ich war sehr gespannt darauf wohin mich die Reise hier führen würde. Der Klappentext versprach viel und so begann ich neugierig mit Lesen.

Die Charaktere sind interessant beschrieben. Es gibt verschiedene Typen, jeder ist facettenreich und gut gezeichnet.
Cey ist geheimnisvoll gehalten. Man erfährt leider nicht so viel über sie, obwohl sie die Protagonistin ist. Bisher war Ceys Leben nicht unbedingt leicht, sie hat schon so allerlei Erfahrungen machen müssen. Allerdings ist es hier nicht leicht alles zu verstehen, vieles bleibt doch im Dunkeln. Ich bin gespannt was hier noch alles ans Licht kommen wird.
Xyen ist das genaue Gegenteil von Cey. Auch er ist interessant gezeichnet. Ich mochte ihn total gerne, seine Art wie er Cey gegenüber tritt, wie er sich verhält, man kann nicht anders als ihn ins Herz zu schließen.

Die Nebencharaktere sind der Autorin auch wirklich gelungen. Hier zeigen sich ebenfalls sehr viele Facetten, es macht Freude mit ihnen durch die Handlung zu gehen.

Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht. Man kommt gut durch die Seiten, es ist alles verständlich und nachvollziehbar.
Und dennoch hatte ich zu Anfang doch ein paar Probleme wirklich im Geschehen anzukommen. Es gab hier Situationen, wo ich keine Bindung zu den Charakteren auf aufbauen konnte.
Die Idee hinter der Handlung ist klasse. Es ist alles interessant und Spannung kommt auch genug auf. Karin Kratt hat sich hier etwas wirklich Tolles ausgedacht, etwas das ich so noch nicht kannte. Die übernatürlichen Wesen, die hier unter den Menschen leben, haben besondere Kräfte. Sie wachsen geheim als Mensch auf. Dann aber blieb wieder vieles Dunkel, es bleibt sehr viel offen.

Das Ende dieses Romans kam mir irgendwie zu plötzlich. Ich habe mich gefühlt als würde ich aus der Handlung gerissen, es blieben so viele Fragen in meinem Kopf. Ich hoffe wirklich Band 2 wird einige davon beantworten.


Zusammengefasst gesagt ist „Gejagte der Schatten“ von Karin Kratt ein sehr guter Auftakt der „Seday Academy“, der aber ein paar Schwächen aufweist.
Gut gestaltete Charaktere, die man mögen muss, ein locker und flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die zwar Spannung und interessante Ideen zu bieten hat, aber verdammt viele offene Fragen hinterlässt, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert und machen Lust auf Band 2.
Durchaus lesenswert!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!