Donnerstag, 29. Dezember 2016

Gelesen: "Melody of Eden 1: Blutgefährten" von Sabine Schulter



-          Format: Kindle Edition
-          Dateigröße: 1697 KB
-          Seitenzahl der Print-Ausgabe: 358 Seiten
-          Verlag: Dark Diamonds (25. November 2016)
-          Sprache: Deutsch


 

**Eine Liebe, so tief wie die Nacht**
Vampire – Mythos oder Wahrheit? Diese Frage stellt sich auch die 23-jährige Melody, als sie gemeinsam mit ihrer Freundin die unterirdischen Gänge ihrer Heimatstadt erforscht. Schon immer hat sie sich gefragt, ob es diese Wesen der Nacht tatsächlich gibt. Es wird gemunkelt, dass die Regierung ihre Existenz zu vertuschen versucht, und Melody würde nur zu gerne herausfinden, warum. Als sie plötzlich von einer unheimlichen Kreatur in die Tiefe gerissen und von einem unglaublich anziehenden Mann gerettet wird, ist ihr Wissensdurst nicht mehr zu stillen. Doch schon bald schon muss Melody herausfinden, dass es Wesen gibt, die man besser nicht auf sich aufmerksam macht…
(Quelle: Dark Diamonds)


Der Roman „Melody of Eden: Blutgefährten“ stammt von der Autorin Sabine Schulter. Es ist der Auftakt der „Melody of Eden“ – Reihe und ich war wirklich gespannt darauf was mich hier wohl erwarten würde.

Die Protagonistin Melody hat mir unheimlich gut gefallen. Ihre selbstbewusste, immer nette undliebenswerte Art hat es mir sehr angetan. Wenn Melody den Raum betritt geht zumeist die Sonne auf. Sie konzentriert sich immer auf das Positive, glaubt fest daran zu schaffen was sie sich vornimmt.
Ihr männlicher Gegenpart heißt Eden. Auf mich wirkte er eher verschlossen und unnahbar, ja manchmal fast schon arrogant. Ich wusste nicht so of wie ich ihn nehmen sollte. Er macht es einem nicht immer leicht ihn zu verstehen.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und wirklich sehr angenehm zu lesen. Mich hat es hier von Beginn an gepackt, so dass ich unheimlich flott durch die Seiten gekommen bin und wissen wollte wie es sich weiter entwickelt.
Geschildert wird das Geschehen aus den Perspektiven von Melody und Eden. So lernt man als Leser beide sehr gut kennen und kann ihre Gedanken und Gefühle nachvollziehen.
Die Handlung konnte mich ebenfalls überzeugen. Wer mich kennt der weiß ich liebe Vampire. Hier gibt es ganz neue von ihnen zu entdecken. Und genau das macht diese Geschichte für mich aus. Ich hatte meine Bedenken, wurde aber von der Autorin überrascht, positiv. Es geht hier wirklich spannend zu. Man erfährt, gemeinsam mit Melody, mehr über die Vampire. Es geht flott voran, die Geschehnisse überschlagen sich zum Teil. Langeweile kommt somit rein gar nicht auf.
Neben der Spannung gibt es hier auch eine süße Liebesgeschichte, die mir gefallen hat. Sie ist authentisch und glaubhaft gehalten.

Das Ende ist spannend. Dieser erste Band wird genau richtig beendet, zum Glück ohne Cliffhanger. Ich bin bereits jetzt schon sehr gespannt auf Band 2, der Ende Februar 2017 erscheinen wird.


Alles in Allem ist „Melody of Eden: Blutgefährten“ von Sabine Schulter eine erstklassiger Auftakt der „Melody of Eden“ – Reihe.
Vorstellbar gestaltete Charaktere, ein angenehm flüssig lesbarer Stil der Autorin und eine Handlung, die Spannung aber auch viele Gefühle beinhaltet, haben mir wunderbare Lesestunden beschert und machen Lust auf mehr.
Unbedingt lesen!




1 Kommentar:

  1. Schöne Rezi. Wenn du zum Schluss "Unbedingt Lesen" schreibst, weiß ich immer dass du sehr überzeugt vom Buch bist.

    Von Sabine Schulter habe ich bereits zwei andere Bücher gelesen und fand sie sehr gut.
    Von ihr wird man bestimmt noch einiges hören.

    Liebe Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!