Donnerstag, 29. Dezember 2016

Gelesen: "Verborgen in der Nacht (Seday Academy 2)" von Karin Kratt

Achtung:
Dies ist der zweite Teil einer Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!



-          Format: Kindle Edition
-          Dateigröße: 1509 KB
-          Seitenzahl der Print-Ausgabe: 336 Seiten
-          Verlag: Dark Diamonds (25. November 2016)
-          Sprache: Deutsch


 

**Zwischen dem Wunsch zu vertrauen und der Pflicht zu schweigen**
Cey kann nicht fassen, dass sie zu einer Ausbildung an der Seday Academy gezwungen ist. Mit jedem Tag fällt es ihr schwerer, ihre einzigartigen Fähigkeiten vor den anderen zu verbergen – besonders vor Xyen, der nicht nur einer der mächtigsten Anführer der Seday ist, sondern auch ihr Mentor an der Academy. Sie setzt alles daran, ihn ihre Wut und ihr Misstrauen spüren zu lassen, und trotzdem begegnet er ihr mit einer Zuneigung, deren Intensität Cey vollkommen überwältigt. Hin und her gerissen zwischen dem Wunsch sich ihm anzuvertrauen und der Pflicht ihr dunkles Geheimnis zu wahren, ahnt sie nicht, welchen Preis eine falsche Entscheidung von ihr fordern könnte…
(Quelle: Dark Diamonds)


Nachdem mir „Seday Academy 1“ aus der Feder von Karin Kratt bereits sehr gut gefallen hat, war ich nun gespannt auf den zweiten Teil, der den Untertitel „Verborgen in der Nacht“ trägt. Das Cover passt sehr gut zum ersten Teil und der Klappentext machte mich sehr neugierig.

Cey hat sich sehr gemacht. Im ersten hatte ich etwas bemängelt das ich zu wenige Informationen über sie bekommen habe. Das ist hier nicht der Fall, im Gegenteil, endlich konnte ich einen richtigen Zugang zu ihr finden. Sie fügt sich sehr schnell in die Gruppe ein, vor allem aber wird sie sehr gut aufgenommen. Nach diesem zweiten Teil kann ich sagen ich mag Cey mittlerweile richtig gerne.
Xyen ist ebenso wieder mit von der Partie und ich bin nach wie vor richtig begeistert von ihm. Allerdings seine Gefühle gegenüber Cey sind dieses Mal ein wenig schwieriger zu verstehen als zuvor.

Die weiteren Charaktere wie beispielsweise Nathan oder auch die anderen Seday sind der Autorin hier viel besser gelungen als es noch im ersten Band der Fall war. Ich konnte die Handlungen hier alle samt nachvollziehen und verstehen,

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und einfach locker lesbar. Ich kam hier direkt rein, brauchte dieses Mal keinerlei Einlesezeit oder ähnliches.
Geschildert wird das Geschehen aus den Perspektiven von Cey und Xyen. Man ist also wieder an ihnen dran und kann in ihre Köpfe schauen.
Die Handlung selbst knüpft direkt an Band 1 an. Somit ist man direkt wieder mittendrin. Und dieses Mal wird die Spannung das gesamte Buch über gehalten. Es gibt hier vielerlei Enthüllungen, viele Informationen rund um die Seday Academy. Mir gefiel dies sehr gut. Cey muss hier viel leisten, immer wieder tauchen Gefahren auf, gibt es Wendungen. Doch ihre Entwicklung ist klasse, ich konnte sie nachvollziehen und sie erscheint mir nur als logisch.

Das Ende dieses zweiten Teils ist ein Cliffhanger, den ich so rein gar nicht mochte. Hier bleibt so viel offen, ich bin nun wirklich mehr als gespannt auf Band 3, der Ende Februar erscheinen wird.


Zusammengefasst gesagt ist „Verborgen in der Nacht“ von Karin Kratt ein gelungener zweiter Teil der „Seday Academy“ – Reihe, der Band 1 in meinen Augen toppen kann.
Bekannte Charaktere, die sich sehr schön weiterentwickeln, ein flüssig lesbarer leichter Stil der Autorin sowie eine Handlung, die von Anfang spannend gehalten ist und in der es viele Wendungen und vor allem auch Inforationen gibt, haben mich hier wirklich überzeugen können.
Klare Leseempfehlung!




1 Kommentar:

  1. Hallo Manja,

    ich lese das Buch auch gerade, ich bin quasi mittendrin. Bisher kann ich deinen Eindruck vom Buch leider nicht bestätigen. Es gibt einfach zu viele Dinge, die mich stören. Hach ich weiß auch nicht. Vielleicht waren meine Erwartungen nach Band 1 etwas hoch.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!