Freitag, 9. Dezember 2016

Tag 5 der Blogtour "Mella Dumont on Tour" - “Als die Zeit vom Himmel fiel”: Figuren & Zeit

Meine lieben Blogtour - Freunde,

Willkommen zum heutigen 5. und somit auch schon letzten Tag unserer Blogtour

"Mella Dumont on Tour"


Bisher gab es während unserer Tour so einige Informationen rund um die beiden Roman "Herzensrache" und "Als die Zeit vom Himmel fiel".
Ihr habt einen Beitrag verpasst? Gar kein Problem, schauen wir nochmals zurück ...

Los ging es hier bei mir mit einen Interview mit Mella Dumont.
Tag 2 war Katja an der Zeit. Hier habt ihr erfahren um welche Bücher es eigentlich geht.
Weiter ging es dann bei Alexandra, die sich mit den Figuren aus "Herzensrache" befasste.
Und gestern stoppte die Tour abermals bei Katja. Hier ging es ums Thema Rachegelüste.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Bei mir dreht sich heute alles um die Figuren aus
"Als die Zeit vom Himmel fiel".
Außerdem werde ich mich ein wenig dem Thema Zeit widmen.


Die Figuren

Das Geschehen in "Als die Zeit vom Himmel fiel" dreht sich hauptsächlich um Karla und Jakob.

Zu Karla:
Karla ist eine junge Frau, die in einer Tankstelle arbeitet.
Sie hat ihren Schulabschluss bereits in der Tasche .
Sie mag normal aussehen aber so ganz ist sie es nicht.
Denn, so glaubt Karla zunächst, sie hat Visionen.
Was Karla zu Anfang noch nicht weiß, sie ist eine von wenigen, die in der Zeit zurückspringen können.
Bis auf Karlas Freundin Samira weiß keiner etwas von Karlas Fähigkeit.
Zu Beginn ist Karla so eine kleine graue Maus,
die im Verlauf immer stärker wird.
Sie geht ja nach München, erhält dort einen neuen Job.
Und ahnt nicht wo sie hinein gerät.
Zum Glück aber ist Jakob da ...

Zu Jakob:
Er ist so ein liebenswerter Kerl,
ich mochte ihn richtig gerne.
Karla lernt ihn über Jan kennen und fühlt sich auf Anhieb von ihm angezogen.
Warum, das weiß zu dem Zeitpunkt keiner (bzw. vielleicht ahnt es Jakob bereits).
Jakob ist begeisterter Kampfsportler,
Er bringt Kalra auch zu diesem Sport,
denn Jakob weiß das Karla sich verteidigen können muss.
Das Jakob etwas verbirgt, merkt man als Leser recht schnell.
Was es ist, nee das verrate ich euch an dieser Stelle nicht,
das müsst ihr selbst herausfinden.

Zusammen sind Karla und Jakob ein unschlagbares Team.
Sie harmonieren sehr gut miteinander,
da ist es auch kein Wunder das sich mehr entwickelt ...

Neben den beiden Protagonisten gibt es noch andere Figuren, die ich erwähnt haben möchte.
Das wären Mia, Karlas beste Freundin, oder eben Jan oder auch Dennis und nicht zu vergessen Ben, Karlas Ex-Freund, der besonders Am Anfang eine recht wichtige Rolle spielt.

- - - - - - - - - - - - - - - - -

Zum Thema Zeit

Was ist Zeit eigentlich?
Die Zeit ist eine physikalische Größenart. Das Formelzeichen der Zeit ist t, ihre SI-Einheit ist die Sekunde s.
Die Zeit beschreibt die Abfolge von Ereignissen, hat also im Gegensatz zu anderen physikalischen Größen eine eindeutige, unumkehrbare Richtung. […]
Die bürgerliche Zeit (UT, MEZ usw.) richtet sich annähernd nach dem Sonnenstand und ist durch staatliche Regelungen innerhalb einer gewissen Zeitzone einheitlich.
In der Philosophie fragt man seit jeher nach dem Wesen der Zeit, was auch Themen der Weltanschauung berührt. Für die physikalischen, die Bio- und Humanwissenschaften ist die Zeit ein zentraler, auch messtechnisch erfassbarer Parameter, u. a. bei allen bewegten Körpern (Dynamik, Entwicklung), in der Chronobiologie oder der Zeitsoziologie. Die Psychologie untersucht die Zeitwahrnehmung und das Zeitgefühl. Die Ökonomie betrachtet Zeit auch als Wertgegenstand. In den Sprachwissenschaften bedeutet „Zeit“ die grammatische Form der Zeitwörter, das Tempus.
  (Quelle: Wikipedia)

(Quelle: Pixabay)

Das Thema Zeit spielt in einigen Romane eine große Rolle.
Hier dreht sich dann meist alles um das Zeitreisen.

So auch in "Als die Zeit vom Himmel fiel".
Hier ist es eine vollkommen andere Art von Zeitreisen, die Mella Dumont beschreibt.
Karla, die Protagonistin, hat Visionen, die sich letztlich als Fähigkeit herausstellen,
das sie in der Zeit zurückspringen kann.

Das muss man sich so vorstellen:
Karla erlebt etwas. Es kommt ihr vor das es wirklich passiert.
Dann aber wird sie quasi um ein paar Minuten zurückkatapultiert,
bevor das Gesehene geschehen wird. Sie kann es so qausi verhindern.

Ein Beispiel:
Karla möchte ihren Ex-Freund Ben nicht sehen.
An einem Tag aber kommt es doch zu einem Zusammentreffen.
Zuerst kassiert sie jemand anderen, dann steht Ben plötzlich vor ihr.
Sie versucht ruhig zu bleiben und kassiert ihn ab.
Dann plötzlich scheint es als ob Karla "aufwacht",
man ist mit ihr als Leser ein paar Minuten vor dem Zusammentreffen mit Ben.
Karla weiß nun was passieren wird und kann reagieren.

Auch der rneue Arbeitgeber möchte sich Karlas Fähigkeit zu Nutzen machen.
Wie das aber geshieht und vor allem was Jakob in der gesamten Geschichte für eine Rolle spielt,
das erfahrt ihr wenn ihr den Roman lest.

(Quelle: Pixabay)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Die Bücher:
(ein Klick aufs Cover führt euch zu amazion)

https://www.amazon.de/Herzensrache-Roman-Mella-Dumont/dp/1500137537     https://www.amazon.de/Als-die-Zeit-Himmel-fiel-ebook/dp/B015EUUXOS

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Das Gewinnspiel:

Die Gewinne

1 Preis
1 Buch in Print "Herzensrache" und eine kleine Überraschung

2. Preis
1 Buch in Print "Als die Zeit vom Himmel fiel" und eine kleine Überraschung

3. Preis
1 eBook im Wunschformat von "Herzensrache" und Goodie

4. Preis
1 eBook im Wunschformat von "Als die Zeit vom Himmel fiel" und Goodie


Um die Chance auf einen dieser tollen Preis zu haben,
beantwortet doch bitte die nachstehende Tagesfrage in den Kommentare!

Bewerben könnt ihr euch bis einschließlich 10.12.2016!

Ausgelost wird dann unter allen Kommentierenden!


Tagesfrage:

Stellt euch vor ihr könnt auch in der Zeit zurückspringen.
Wie weit würdet hr gerne zurückreisen?
Und warum ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt?


Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.





Kommentare:

  1. Hallo Manja,

    schade, dass heute schon wieder der letzte Tag dieser wunderbaren Blogtour ist. Man bekommt wirklich Lust auf die Bücher.

    Ich würde gerne eine Zeitreise um 1900 machen. Ich weiß eigentlich auch nicht so genau warum, aber diese Zeit interessiert mich irgendwie brennend. Mein Opa kam 1895 zur Welt und ist fast 100 geworden. Mich hätte interssiert, wie er seine Kindheit verbracht hat.

    Wünsche dir ein schönes Wochenende.
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  2. ich würde gerne in die zeit zurück reisen genau welche weis ich nicht so recht da wo es noch alte burgen und schlösser gab und ganz viele Märkte und Magd Frauen gab in der zeit Schottland und Irlands :-)

    VLG Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und auch heute am letzten tag noch einmal mein glück für die prints verscuhe da ich keine ebooks lesen kann....

      Löschen
  3. Moin moin...
    Ich weiß nicht so recht, ob ich in die Vergangenheit reisen würde. Interessant die Musiker, Maler und Schriftsteller kennen zu lernen, aber daan ja ungefähr weiß, wie es damals egal wann zuging, eher nicht.... Und in die Zukunft ??? Ich finde die Gegenwart eigentlich ganz gut. Danke für den Beitrag.
    Gute Nacht... LG Alex

    AntwortenLöschen
  4. Moin moin...
    Ich weiß nicht so recht, ob ich in die Vergangenheit reisen würde. Interessant die Musiker, Maler und Schriftsteller kennen zu lernen, aber daan ja ungefähr weiß, wie es damals egal wann zuging, eher nicht.... Und in die Zukunft ??? Ich finde die Gegenwart eigentlich ganz gut. Danke für den Beitrag.
    Gute Nacht... LG Alex

    AntwortenLöschen
  5. in die Vergangenheit reisen wäre irgendwie cool. ich würde natürluich gerne berühmte Persönlichkeiten kennen lernen. Am liebsten Marie Antoinette oder Marie Curie aber viel lieber würde ich in die Vergangenheit reisen um eine ganz bestimmte Sache die einem lieben mir nahestehenden Menschen passiert ist zu verhindern - die Frage wäre nur ob das nicht schon ein zu großer Eingriff wäre - aber spannend wäre es.

    AntwortenLöschen
  6. Ich würde dann 10 Jahre zurückreisen, weil zu der Zeit noch alle meine Liebsten gelebt haben und dann könnte ich alle noch einmal in die Arme schließen.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  7. Guten Abend Manja :)

    Was für ein schöner und informativer Beitrag. Da bekomme ich gleich noch mehr Lust auf das Buch. :)

    Wenn ich könnte, würde ich exakt zwei Jahre in der Zeit zurückspringen, zum 9.10.2014 - naja, wenn es ginge, auch noch weiter in die Vergangenheit. Jedenfalls früh genug, dass ich rechtzeitig im Krankenhaus bin, um mich richtig von meinem (mittlerweile verstorbenen) kleinen Bruder zu verabschieden. Morgen ist sein zweiter Todestag und als ich damals bei ihm im Krankenhaus angekommen bin, hat er zwar noch gelebt, war aber nicht mehr ansprechbar. Ich weiß nicht einmal, ob er überhaupt mitbekommen hat, dass ich es geschafft habe, rechtzeitig noch da zu sein. :'(

    Ach, ich werde schon wieder traurig ... Sagen wir einfach, ich würde gerne so weit in die Vergangenheit zurückreisen, dass ich mit meinem Bruder zumindest noch den damalig neusten Detektiv Conan Film hätte gucken können. Wir hatten unser Movie-Date schon festgemacht - auf 8 Tage nach seinem Tod, wenn ich planmäßig über die Feiertage nach Hause gekommen wäre - aber dazu ist es ja nie gekommen. Er hat mit dem Gucken extra auf mich gewartet, obwohl er die DVD schon 2 Monate lang hatte, weil er nicht ohne mich schauen wollte und ich werde ihn nicht ohne ihn schauen! Wir haben damals alle neuen Detektiv Conan-Filme immer zusammen geschaut - so eine Art Tradition - und zumindest einen letzten gemeinsamen Filmenachmittag mit ihm hätte ich gerne gehabt. Dahin würde ich also gerne reisen - am besten viiiiieeeeele Tage vor dem 10.10.2014.

    LG
    Anni

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Manja,
    danke für deinen schönen Beitrag. Ich lese in letzter Zeit echt gern Zeitreisebücher, weil ich es auch immer wieder interessant finde, wie unterschiedlich verschiedene Autoren dieses Thema interpretieren.
    Zur Frage: Wenn ich zu einem beliebigen Zeitpunkt zurückreisen könnte, würde ich wahrscheinlich mein vergangenes Ich vor einem Jahr besuchen gehen, falls das auch möglich wäre :) Ich würde auch gar nicht so viel verändern wollen, sondern nur meinem früheren Ich erzählen, dass noch alles besser wird. Während ich damals unzufrieden mit meinem Leben war, seien es Studium, Freunde und Freizeit, bin ich heute einfach nur glücklich und freue mich, dass ich es geschafft habe, mein Leben in die Hand zu nehmen. Und genau das würde ich meinem früheren Ich dann auch raten. Nicht so lange zögern, sondern einfach machen und nicht weiter darauf achten, was man dann von mir hält und wie es dann evtl in 20 Jahren aussehen könnte. Wichtig ist doch, dass man jetzt zufrieden ist. Hätte ich das früher eingesehen, wäre mir wohl viel Langeweile in Rechtssgeschichte erspart geblieben :D

    Liebe Grüße und danke für den schönen Abschluss der Tour,
    Klaudia

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde die Vergangenheit recht interessant, wurde jedoch keine Zeitreise wagen weil ich auch gar nicht wüsste wie ich mich entscheiden soll :)

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde die Vergangenheit recht interessant, wurde jedoch keine Zeitreise wagen weil ich auch gar nicht wüsste wie ich mich entscheiden soll :)

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,

    ich würde wahrscheinlich in die verschiedensten Epochen reisen und mir die Entwicklung bis zur jetzigen Zeit anschauen :)

    LG

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!