Sonntag, 29. Januar 2017

Blogparade zu "Im Land des ewigern Frühlings" - Pflicht oder Herz?

Guten Morgen meine lieben Leser,

ich heiße euch Herzlich Willkommen zur Blogparade zum Roman

"Im Land des ewigen Frühlings"

von Christine Lind.


Bereits seit dem 25.01. haben sich einige Blogger zusammengefunden und berichten in verschiedenen Beiträgen rund um Themen, die im Roman "Im Land des ewigen Frühlings" von Christine Lind vorkommen.

Gestern ging es bei Nadine um das Thema "Hürden und Herausfroderungen".
Morgen geht es weiter bei Rebecca, die "Auf den Pfaden der Maya" wandeln wird.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Bevor ich mich meinem Thema widmen werde hier erst mal ein paar Infos zum Buch selbst:


Klappentext:
Guatemala 1902: Margarete, Tochter eines deutschen Kaffeebauern, steht nach ihrer Rückkehr aus Bremen vor dem Ruin. Muss sie ihre Finca durch die Hochzeit mit einem reichen Kaufmann retten und ihre Liebe zu Juan opfern? Zur gleichen Zeit begibt sich Elise widerwillig auf die Reise nach Guatemala. Misstrauisch begleitet sie ihre Eltern, die einen verborgenen Maya-Tempel entdecken wollen. Wie befürchtet nimmt die Expedition einen dramatischen Verlauf. Bremen 2016: „Meine Ururgroßmutter hat Ihre Ururgroßmutter gerettet“ – mit diesen Worten stürmt Isabell ins Büro von Fabian, Chef einer Kaffeerösterei. Gemeinsam tauchen sie ein in staubige Archivordner, bewegende Tagebücher und abenteuerliche Reiseberichte. Dabei erfahren sie nicht nur viel über zwei starke Frauen, auch sie selbst finden ihr Schicksal. Eine eindrucksvolle Familiensaga aus dem Land der Maya über die Kraft der Liebe und die Sehnsucht nach einem selbstbestimmten Leben. "Im Land des ewigen Frühlings" ist eine stark überarbeitete Neuauflage von "Im Land der Kaffeeblüten", das 2012 erschien.
(Quelle: amazon)

Bas Buch könnt ihr entweder als Taschenbuch oder für den Kindle kaufen.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Mein heutiges Thema lautet

Pflicht oder Herz?

Zuerst einmal ist es glaube ich gut,
wenn wir uns die Definitonen von Pflicht und Liebe anschauen ...



Definition Pflicht
Pflicht (aus pflegen) oder Sollen ist das, was jemand aus moralischen oder gesetzlichen Gründen tun muss. Daneben wird als Pflicht auch das bezeichnet, was von einer als berechtigt angenommenen Autorität von jemandem gefordert wird.

Definition Liebe
Liebe (über mhd. liep, „Gutes, Angenehmes, Wertes“ von idg. *leubh- gern, lieb haben, begehren ist im Allgemeinen die Bezeichnung für die stärkste Zuneigung und Wertschätzung, die ein Mensch einem anderen entgegenzubringen in der Lage ist. […]
Das Gefühl der Liebe kann unabhängig davon entstehen, ob es erwidert wird oder nicht. Hierbei wird zunächst nicht unterschieden, ob es sich um eine tiefe Zuneigung innerhalb eines Familienverbundes (Elternliebe, Geschwisterliebe) oder um eine Geistesverwandtschaft handelt (Freundesliebe, Partnerschaft) oder aber um ein körperliches Begehren gegenüber einem anderen Menschen (Eros). Dieses Begehren ist als körperliche Liebe eng mit der Sexualität verbunden, die jedoch nicht unbedingt auch ausgelebt zu werden braucht (vgl. platonische Liebe).
Liebe wird von der zeitlich begrenzten Phase der Verliebtheit unterschieden.

(Bildquelle: Pixabay)

 Besonders in der Vergangenheit war es oft üblich das die Pflicht gegen die Liebe gestellt wurde.
Meist geschah dies in den höheren Gesellschaftsschichten,
es wurden hier oftmals "Pflichtehen" geschlossen.
Mädchen oder auch Jungen wurde anderen standesgemäß scheinenden Partnern versprochen.
Ob sie diesen mochten oder nicht war oftmals egal.
Manchmal kam es auch vor, dass das eigene Leben so gesichert werden konnte.

Auch heute gibt es noch Situationen wo die Liebe außer Acht gelassen und aus reinem Pflichtbewusstsein gehandelt wird.
Zum Teil ist dies auch religionsabhängig, wie ich finde.

Aber ganz ehrlich,
ich persönlich würde nie mit jemanden zusammen sein nur weil ich es muss.
Liebe ist so ein schönes Gefühl,
das kann die Pflicht nicht ausgleichen.


Im Roman "Im Land des ewigen Frühlings" gibt es verschiedene Geschichten, die von Pflicht und Liebe handeln
In der Gegenwart ist es die Geschichte von Florian und Isabell. Diese ist von Zuneigung geprägt.
In der Vergangenheit sind es die Geschichten von Elise und Margarete, die den Leser gefangen nehmen.
Margarete ist schwer verliebt in Juan. Sie will unbedingt mit ihm zusammensein. Doch ihr Vater hat andere Pläne mit ihr, sie soll einen reichen Mann heiraten um die Kaffeefinca ihrer Familie zu retten. Margarete soll also ihrer Pflicht nachkommen und die Liebe außer Acht lassen.


Wie es aber Isabell und auf Margarete ergeht und was es mit der dritten Frau Elise auf sich hat,
das müsst ihr selbst herausfinden.
Lest den Roman "Im Land des ewigen Fühlings" und lasst euch entführen.
 
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Während unserer Blogparade könnt ihr auch etwas gewinnen!

Die Gewinne:

 - 3 Blank Books "Im Land des ewigen Frühlings"
 - 2 signierte Exemplare von "Im Land des ewigen Frühlings"
 - 1 personalisierbare Nebenrolle im nächsten Buch - Name, Haarfarbe, Augenfarbe und Haustier werden im Buch auftauchen

Wenn ihr eure Chance nutzen wollt,
dann beantwortet bitte folgende Frage:


Was ist euer liebster Liebesfilm?
Warum ist es ausgerechnet dieser?


Bitte beachtet auch die Teilnahmebedingungen für die Blogparade!


 

Kommentare:

  1. Mein momentaner Lieblingsfilm ist Interstellar, wegen dem tollen Cast und der fantastisch gut inszenierten Geschichte.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, mein liebster Liebesfilm ist "Tatsächlich ... Liebe".
    Ich kann diesen Film einfach immer immer wieder schauen. Ich finde es super, dass so viele kleinere Geschichten nebeneinander gezeigt werden und alle Geschichten und Personen doch irgenwie zusammengehören...
    Liebe Grüße,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Hallo und vielen Dank für diese schöne Blogparade! Mein liebster Liebesfilm ist die Neuverfilmung von "Stolz und Vorurteil" mit Keira Knightley. Der Film berührt mich jedes Mal, nicht nur wegen der schönen Musik, sondern auch wegen der berührenden Umsetzung des Romans von Jane Austen.

    Viele liebe Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen
  4. Mein liebster naja liebes Film ist Ghost – Nachricht von Sam :-) Weil er mich einfach immer aufs neue zu TRänen rührt und kein alltäglicher liebesfilm ist wie das was man heute so sehen kann wo total übertrieben wird und manche Geschehnisse einfach zu bieder sind deshalb liebe ich ihn und auch noch mit einem wundervollen Schauspieler der auch leider zu früh gehen musste.

    Und gerne auch weiter mein Glück für ein Print versuche :-)

    VLG Jenny

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für deinen tollen Beitrag! :) Ich selbst bin so stark von meinen Emotionen gesteuert, dass ich niemals die Pflicht vor die Liebe stellen könnte.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    mein liebster Liebesfilm ist Stolz und Vorurteil in der Version mit Keira Knightley... ich schaue mir den eigentlich fast jedes Jahr zu Weihnachten an und mag einfach die Geschichte und vor allem die Schauspieler sehr :)

    LG

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!