Freitag, 20. Januar 2017

Gelesen: "#bandstorys: Bitter Beats (Band 1)" von Ina Taus



-          Format: Kindle Edition
-          Dateigröße: 2682 KB
-          Seitenzahl der Print-Ausgabe: 309 Seiten
-          Verlag: Impress (5. Januar 2017)
-          Sprache: Deutsch


 

**Rockstar-Romantik: Folge dem Beat, der dein Herz aus dem Takt bringt…**
Seit ihre große Liebe bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist, scheint es, als hätte Anna jeglichen Bezug zur Außenwelt verloren. Denn ihre Liebe war ein Geheimnis, das sie niemandem anvertrauen konnte, schon gar nicht ihrer Familie. Nicht mal ihre Bandkollegen kommen noch an sie heran, dabei ist ihr Gesang das Einzige, das Anna noch über Wasser hält. Bis sie nach einer Bandprobe im strömenden Regen in eine Bushaltestelle flüchtet und ihm begegnet. Max, mit dem tollen Musikgeschmack und dem süßen Lächeln. Max, der seinen Blick kaum von ihr abwenden kann. Nach ihrem ersten flüchtigen Moment im Regen glaubt keiner der beiden, den anderen je wiederzusehen. Aber man begegnet sich immer zwei Mal im Leben…
(Quelle: Impress)


Der Roman „Bitter Beats“ stammt von der Autorin Ina Taus. Es ist der erste Band der „#bandstorys“ – Reihe und gleichzeitig ist es der Debütroman. Der Klappentext und auch das Cover haben mich hier sehr angesprochen und so war ich neugierig auf die Geschichte, die mich hier wohl erwarten würde.

Die Charaktere sind der Autorin hier wirklich gelungen. Man kann sie sich als Leser sehr gut vorstellen und die Handlungen sind alle verständlich.
Anna ist noch ziemlich jung, doch das Schicksal hat ihr bereits übel mitgespielt. Sie hat einen herben Verlust hinnehmen, nur die Musik hält sie eigentlich noch am Leben. Anna ist wirklich tough aber eben auch unheimlich sensibel. Außerdem hat sie eine witzige und sehr charmante Art an sich, die mir wirklich gefallen hat. Ich mochte sie sehr gerne, auf mich wirkte sie glaubhaft und sympathisch.
Max ist der männliche Protagonist. Er ist Musiker aber auch ein ziemlicher Frauenheld. Als er Anna begegnet ist nichts mehr so wie es war. Er ist ihr verfallen und will sie wiedersehen, komme was wolle. Mir gefiel auch Max wirklich gut, ich fand ihn sympathisch.

Die Nebenfiguren, wie beispielsweise Annas Freunde oder auch Luke, haben mir sehr gut gefallen. Hier sind die Sympathien auch recht schnell verteilt.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr leicht und locker zu lesen. Ich war flott im Geschehen angelangt und wollte auch so schnell nicht mehr aufhören. Ina Taus beschreibt alles sehr detailliert und die Emotionen waren für mich greifbar.
Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Anna. Die Autorin hat sich hier für die Ich-Perspektive entschieden, die ich wirklich passend empfand.
Die Handlung selbst hat mich gefesselt. Ich habe mich sehr gut in Anna hineinversetzen können. Ihr Verlust ist traurig, doch sie muss nach vorne schauen. Auch wenns schwer fällt und andere immer gut reden haben. Wie Max hier auf Anna eingeht, sie versucht endlich wieder aus ihrem Loch rauszuholen gefiel mir sehr gut.
Neben dem Verlust und der Trauer spielt die Musik hier eine große Rolle. Und natürlich darf auch die Liebe nicht fehlen. Diese Mischung hatte es mir wirklich angetan, es passt hier alles gut zusammen.

Das Ende ist, so wie es ist, wirklich passend gehalten. Ich finde es macht die Geschichte rund, der Epilog ist richtig toll. Ich bin nun gespannt was mich im zweiten Band wohl erwarten wird.


Kurz gesagt ist „#bandstorys: Bitter Beats“ von Ina Taus ein verdammt guter Auftakt der Reihe, der mich von Anfang an gefesselt hat.
Wunderbar vorstellbar beschriebene sympathische Charaktere, ein leicht und flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die sowohl Themen wie Verlust und Trauer aber auch Musik und die Liebe beinhaltet, haben mir hier wunderbare Lesestunden beschert und mich begeistert.
Wirklich zu empfehlen!




Kommentare:

  1. Na gut. Es kommt endgültig auf meine WuLi/SuB. Verdammt. Das sollten doch weniger Bücher werden. :D

    LG Insi

    AntwortenLöschen
  2. Ich war auch sehr begeistert von #bandstorys:Bitter Beats! Ich freue mich schon auf weitere Teile der Reihe!

    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!