Samstag, 11. Februar 2017

Gelesen: "Winterstern (Anthologie)" von diversen Autoren (Herausgeber C.M. Spoerri)



-          Format: Kindle Edition
-          Dateigröße: 1740 KB
-          Seitenzahl der Print-Ausgabe: 305 Seiten
-          Verlag: Sternensand Verlag (12. Februar 2017)
-          Sprache: Deutsch

Das Buch kaufen – Kindle
Das Buch kaufen – Taschenbuch
Das Buch beim Verlag
Der Verlag bei Facebook


Was ist ein Winterstern? Ein magisches Artefakt? Ein verwunschener Ort? Eine verzauberte Person? Oder etwas, das gar nicht greifbar ist?
Lasst euch in fremde Welten entführen, lernt fantastische Legenden kennen, kämpft für die Gerechtigkeit, Liebe oder Freiheit, erlangt Ruhm und Ehre, erfahrt, was wirklich zählt im Leben.
Dies ist eine Fantasy-Anthologie, die euch zum Lachen, Lieben, Gruseln, Träumen, Hoffen und Bangen einlädt.
(Quelle: Sternensand Verlag)


Die Anthologie „Winterstern“ ist im Sternensand Verlag erschienen und beinhaltet insgesamt 16 wirklich tolle Geschichten von verschiedenen Autoren, die mir teilweise bekannt aber auch unbekannt waren. Ich war sehr gespannt auf jede der Geschichten und begann neugierig mit dem Lesen.

Und ich wurde nicht enttäuscht, eher im Gegenteil. Die Kurzgeschichten sind sehr verschieden, mal eher mystisch, mal traurig oder auch eher düster. Hier findet jeder etwas Passendes.

Die Schreibstile der Autoren sind alle samt gut zu lesen. Man kommt locker und sehr gut durch die Seiten, kann den Geschichten ohne Probleme folgen.
Die Geschichten passen von den Themen her sehr gut zueinander, man merkt, dass der Verlag hier eine sehr sorgfältige Wahl getroffen hat. Hier wurde nicht nur bereits bekannten Autoren eine Chance gegeben, auch Newcomer sind vertreten.

Mir persönlich haben die Geschichten von Maya Shepherd, Veronika Rothe, C.M. Spoerri und Regina Meißner sehr gefallen. Die anderen sind aber auch nicht schlecht, eher im Gegenteil, jede ist auf ihre Weise besonders. Immer wiederkehrend ist hier der „Winterstern“, das zentrale Thema der Anthologie. In den Geschichten aber ist der Winterstern immer etwas anderes, was ich sehr interessant empfand.


Zusammengefasst gesagt ist „Winterstern“ eine Anthologie, mit insgesamt 16 verschiedenen Geschichten, die mir wirklich gefallen hat.
Interessante Sichtweisen, tolle Schreibstile, mal eher mystisch oder auch düster bescheren viel Lesefreude und machen Lust darauf die jeweiligen Autoren noch genauer kennenzulernen.
Durchaus lesenswert!



Ich danke dem Verlag für das bereitgestellte Vorab - eBook!


Kommentare:

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!