Donnerstag, 30. März 2017

Gelesen: "Die Flammenreiter-Chroniken: Gestohlenes Herz. Gefährlicher Tanz." von Sara Roth



-          Format: Kindle Edition
-          Dateigröße: 2028 KB
-          Seitenzahl der Print-Ausgabe: 398 Seiten
-          Verlag: Lyx.digital (5. Januar 2017)
-          Sprache: Deutsch

Das Buch kaufen – Kindle
Das Buch kaufen – ePub
Das Buch beim Verlag
Der Verlag bei Facebook


Magie, Gefahr und Leidenschaft!
Als Meisterdiebin des Jadedrachen soll Rayne Trevalis das Drachenauge entwenden – einen äußerst wertvollen magischen Kristall. Doch dann begegnet ihr der attraktive Wandler Alec, der nicht nur das Juwel, sondern auch noch einen Kuss von ihr stiehlt. Kurz darauf verschwindet das Drachenauge spurlos, und Alec und Rayne müssen zusammenarbeiten, um es wiederzufinden. Sollte der Kristall in die falschen Hände geraten, droht eine Katastrophe unvorstellbaren Ausmaßes. Bei der Suche kommen sich Alec und Rayne schon bald näher, doch irgendjemand scheint es auf ihr Leben abgesehen zu haben ...
(Quelle: Lyx Verlag)


Bisher war mir die Autorin Sara Roth komplett unbekannt. Mit „Die Flammenreiter-Chroniken: Gestohlenes Herz. Gefährlicher Tanz.“ aus ihrer Feder sollte sich das nun ändern. Das Cover hat mich sehr angesprochen und der Klappentext machte mich neugierig. Also begann ich mit dem Lesen.

In der Geschichte geht es hier um Rayne. Sie ist eine Diebin, die Jadedrachen stiehlt. Bei einem Einbruch aber wird ihr etwas gestohlen. Ich mochte Rayne ganz gerne, sie wirkte auf mich glaubhaft und vorstellbar gezeichnet. Sie ist loyal und clever.
Alec gefiel mir auch gut. Er ist ebenfalls sehr gut gezeichnet, wirkte auf mich vorstellbar. Er zeigt hier verschiedene Seiten von sich. Alec ist heiß, wirkt liebenswert und er steht für das ein was er denkt. Andere, die ihm wichtig sind, stellt er über sein eigenes Wohlergehen.

Die Nebencharaktere, wie beispielsweise der selbstverliebte Liam Atherton oder auch Krystoph Sabon, der geheimnisvoll wirkte, sind der Autorin sehr gut gelungen. Sie sind genauso vorstellbar und haben die nötige Tiefe, die man braucht um mit ihnen warm zu werden.

Der Schreibstil der Autorin ist gut und angenehm zu lesen. Ich bin flüssig durch die beiden ersten Teile dieser Reihe gekommen, konnte ohne Probleme folgen.
Die Handlung umfasst hier, wie eben erwähnt, die ersten beiden Teile der Reihe. Mir gefiel das sie hier zusammengefasst sind, so muss man nicht nach einem weiteren Buch greifen sondern kann sich voll und ganz dem Lesen widmen. Mir gefiel was ich hier zu lesen bekommen habe. Die Handlung empfand ich als spannend und sehr interessant. Es gibt Fantasyelemente, genauso wie es die Liebe und Erotik im Geschehen gibt. Wobei die Liebe hier eine recht große Rolle spielt, neben der Fantasy.
Die von der Autorin geschaffene Welt gefiel mir gut. Sie ist sehr ansprechend und interessant gehalten. Einzig die Idee mit dem Drachenauge hätte noch mehr ausgearbeitet werden können. Das kam mir etwas zu kurz.

Das Ende ist sehr offen gehalten. Es bleiben einige Fragen unbeantwortet und ich hoffe sehr auf eine Fortsetzung der Geschichte. Lesen würde ich sie auf jeden Fall.


Kurz gesagt ist „Die Flammenreiter-Chroniken: Gestohlenes Herz. Gefährlicher Tanz.“ von Sara Roth ein wirklich guter Doppelband der ersten beiden Teil der Reihe, der mich mit seiner Fantasy und der Liebe bis auf Kleinigkeiten für sich gewinnen konnte.
Gut gezeichnete vorstellbare Charaktere, ein leicht und angenehm zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die in einer tollen Welt spielt und die ich interessant und spannend empfand, haben mir hier sehr unterhaltsame Lesestunden beschert und machen Lust auf mehr.
Durchaus lesenswert!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!