Sonntag, 26. März 2017

Gelesen: "Kiss Online" von Kiara London



-          Taschenbuch: 320 Seiten
-          Verlag: Ravensburger Buchverlag (24. Januar 2017)
-          Sprache: Deutsch
-          ISBN-10: 347358505X
-          ISBN-13: 978-3473585052
-          Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren
-          Originaltitel: Kiss Cam



Einen ihrer besten Freunde küssen? Ein No-Go für Juniper! Schließlich haben sie, Jasper und Lenny einen supererfolgreichen Video-Blog. Gefühle stören da nur. Doch ihre Fans sind anderer Meinung und fordern Juniper heraus, Jasper vor laufender Kamera zu küssen. KISS CAM wird ein Riesenerfolg - und Juniper hat auf einmal Schmetterlinge im Bauch. Was, wenn ein Kuss doch nicht nur ein Kuss ist ...?
(Quelle: Ravensburger Buchverlag)


„Kiss Online“ stammt aus der Feder der Autorin Kiara London. Es ist ihr erster Jugendroman und ich wurde hier besonders durch das Cover angesprochen. Der Klappentext versprach mit sehr unterhaltsame Lesestunden und so begann ich neugierig mit dem Lesen.

Die Charaktere sind der Autorin wirklich sehr gut gelungen. Sie sind zielgruppengerecht beschrieben und auch ich als Erwachsene hatte großen Spaß die Clique zu begleiten.
Juniper  betreibt mit Lenny und Jasper einen Vlog. Die drei haben großen Spaß daran anderen und auch sich selbst Streiche zu spielen. Als dann die Idee mit der „Kiss Cam“ aufkommt, lässt sie sich mit Jasper drauf ein. Mir gefiel Juniper richtig gut. Sie ist ein liebenswertes Mädchen, die man als Leser richtig gut kennenlernt. Sie ist ganz normal, hat ganz normale Probleme, die Mädchen in ihrem Alter so haben.
Auch Jasper und Lenny gefielen mir wirklich gut. Sie sind gute Freunde und genauso gut beschrieben wie Juniper. Wobei Lenny aber etwas zurückstecken muss, denn die „Kiss Cam“ ist auf Jasper und Juniper gerichtet.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und locker, man kommt sehr flüssig durch die Seiten der Geschichte und es macht richtig Spaß.
Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Juniper. Die Autorin hat hierfür die Ich-Perspektive verwendet. Ich empfand diese als wirklich passend, denn so erlebt man als Leser alles hautnah, kann alles genau mitverfolgen.
Die Handlung ist richtig süß. Sie richtet sich an eine Zielgruppe ab ca. 12 Jahre aber auch ich, die den Jugendalter bereits entwachsen ist, habe richtig Freude gehabt beim Lesen. Es geht um die erste Liebe und um Freundschaft, Dinge, die Mädchen und Jungen beschäftigen. Man kann sich als Leser gut in die Charaktere hineinversetzen. Ich habe immer wieder daran zurückgedacht wie ich in dem Alter war und ja, es gibt ein paar Parallelen.

Das Ende kam wie ich es mir erhofft hatte. Mir persönlich hat es sehr gut gefallen, es macht die Geschichte rund und schließt sie wunderbar ab.


Alles in Allem ist „Kiss Online“ von Kiara London ein Jugendroman, der süß und kurzweilig daherkommt.
Liebenswerte sehr gut gestaltete Charaktere, ein jugendlich leicht und flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die sich genau mit den Themen befasst die Jugendliche der Zielgruppe beschäftigt, haben mir sehr unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!



Ich danke dem Verlag und der NAB für das Rezensionsexemplar und die Leserunde!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!