Mittwoch, 22. März 2017

Gelesen: "Until Love: Cash" von Aurora Rose Reynolds



-          Taschenbuch: 240 Seiten
-          Verlag: Romance Edition (10. März 2017)
-          Sprache: Deutsch
-          ISBN-10: 3903130222
-          ISBN-13: 978-3903130227
-          Originaltitel: Until Lilly



Ein Blick auf Lilly Donovan genügt und Cash Mayson verliebt sich Hals über Kopf in die hübsche Rothaarige. Ihre romantische Beziehung nimmt jedoch ein jähes Ende, als Cash gezwungen wird, zwischen der Liebe seines Lebens und seinem ungeborenen Kind zu wählen.
Cash denkt, das Richtige zu tun, als er sich für seinen Sohn Jax entscheidet. Erst Jahre später findet er heraus, eine Lüge gelebt und damals nicht nur Lilly, sondern mit ihr auch sein ungeborenes Mädchen im Stich gelassen zu haben. Er beginnt, um seine kleine Familie zu kämpfen, doch um Lillys Herz zurückzugewinnen, muss er zuerst alle Mauern niederreißen, die sie darum errichtet hat …
(Quelle: Romance Edition)


Bisher haben mich die Romane von Aurora Rose Reynolds immer überzeugen können. Daher musste ich natürlich auch „Until Love: Cash“ aus ihrer Feder lesen. Das Cover passt sehr gut zu den anderen der Reihe und der Klappentext hat mich neugierig gemacht. Daher begann ich sehr gespannt mit dem Lesen.

In diesem Teil der Reihe dreht sich alles um Cash Mayson. Er hat eine ziemlich schwere Zeit hinter sich. Für seinen Sohn Jax ist er ein richtig toller, sehr fürsorglicher Vater. Da ging mir wirklich das Herz auf. Dann aber wird Cash von seiner Vergangenheit eingeholt und alles wird auf den Kopf gestellt. Ich mag Cash einfach total gerne, im Vergleich zu seinen Brüdern vielleicht sogar am meisten, ich kann mich aber nur schwer festlegen.
Lilly, Cashs Ex-Frau, gefiel mir auch richtig gut. Sie ist ein kleiner Tollpatsch, lässt kaum ein Fettnäpfchen aus. Sie und Cash treffen durch Zufall aufeinander und die Welt bleibt stehen, es ist als wären sie in einer Blase, ohne die anderen drum rum. Cash hat Lilly damals sehr enttäuscht und sie hat das Vertrauen verloren. Ich konnte mich super in Lilly einfühlen, ihre Gefühle nachvollziehen, ihre Handlungen verstehen.

Neben den beiden Protagonisten gibt es auch ein Wiedersehen mit den anderen Brüdern samt Anhang. Es ist einfach immer wieder toll in dieser Familie zu Gast zu sein, sie sind alle was Besonderes.

Der Schreibstil der Autorin ist super zu lesen. Ich bin förmlich durch die Seiten geflogen, konnte und wollte das Buch nicht aus der Hand legen.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Perspektiven von Cash und Lilly. So lernt man beide richtig gut kennen und kann mit ihnen mitfühlen, sich in sie hineinversetzen.
Die Handlung hat mich echt Nerven gekostet. Bereits nach kurzer Zeit hatte ich Tränen in den Augen. Es geht emotional zu aber auch die erotischen Szenen können sich sehen lassen. Sie fügen sich, wie bereits bei den anderen Romanen auch, wunderbar ins Geschehen ein, sie passen einfach. Kopfkino ist hier vorprogrammiert.
Die Spannung hat mich hier von Anfang an gepackt und erst am Ende bin ich wieder aufgetaucht. Es gibt allerlei Steine, die Cash und Lilly in den Weg gelegt werden, sie müssen kämpfen, beide.

Das Ende ist einfach total schön. Es passt, wackelt und hat Luft. Und ich bin zufrieden so wie es ist, denn etwas anderes würde einfach nicht passen.


Zusammengefasst gesagt ist „Until Love: Cash“ von Aurora Rose Reynolds ein Roman, der die anderen der Reihe um einiges übertrifft und mich total mitgerissen hat.
Authentische sehr gut gezeichnete Charaktere, ein wunderbar leicht und flüssig lesbarer Stil der Autorin sowie eine Handlung, die spannend, dramatisch und sehr erotisch gehalten ist, haben mich hier ganz wunderbare Lesestunden beschert und machen nun Lust auf den letzten der Mayson Brüder.
Unbedingt lesen!



Ich danke dem Verlag und der NAB für das bereitgestellte Rezensionsexemplar!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!