Sonntag, 7. Mai 2017

Gelesen: "Der Zauber der Sterne: Eine Novelle mit viel Liebe und einem Hauch Magie" von Serena Avanlea



-    Format: Kindle Edition
-    Dateigröße: 579 KB
-    Seitenzahl der Print-Ausgabe: 185 Seiten
-    Sprache: Deutsch

Das Buch kaufen – Kindle


Liebe lässt sich nicht lenken. Ansonsten hätte sich Vicky garantiert nicht in Matt verliebt.
Matt, mit dem sie jede freie Minute verbringt. Ihr bester Freund, mit dem sie lachen, weinen und diskutieren kann. Der unwiderstehlich gutaussehende, intelligente und humorvolle Student – der eine oberflächliche Tussi nach der anderen anschleppt.
Vicky würde alles tun, um sich wieder zu entlieben. Doch dann trifft Matt eine Entscheidung, die alles verändert und Vickys Leben vollkommen aus der Bahn wirft …
Gibt es dennoch eine Chance für die beiden?
(Quelle: amazon)


Von der Autorin Serena Avanlea habe ich bereits ihr Debüt gelesen. Nun hatte ich die Chance ihr neuestes Werk „Der Zauber der Sterne“ zu lesen. Es handelt sich hierbei um eine Novelle, die als Vorgeschichte zur ersten Geschichte „Das Glitzern des Glücks“ zu betrachten ist. Mich sprach hier die Beschreibung sehr an und so begann ich neugierig mit dem Lesen.

Die Charaktere dieser Geschichte sind der Autorin sehr detailliert und somit vorstellbar gelungen. Besonders wenn man die erste Geschichte gelesen hat wird man hier Bekannte wiedertreffen.
Die Protagonistin Victoria, auch Vicky genannt, war mir gut bekannt. Hier erkennt man, dass sie doch selbstsicher ist. Mir war sie sympathisch und ich konnte gut mit ihr mitfiebern und mich in sie hineinversetzen.
Matt sieht in Vicky ja eigentlich nur eine Freundin. Auch ihn mochte ich, vor allem auch weil er sehr interessante Ansichten hat was die Liebe angeht.

Es gibt noch andere Charaktere in dieser Novelle. Auch sie sind der Autorin richtig gut gelungen und ich konnte sie mir alle samt vorstellen und die Handlungen nachvollziehen.

Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und leicht zu lesen. Ich bin schnell ins Geschehen hineingekommen und konnte problemlos folgen.
Die Handlung empfand ich als Leser sehr schön. Es gibt hier einige Dinge, die gelüftet werden. Vor allem wenn man „Das Glitzern des Glücks“ bereits kennt, werden hier Wissenslücken geschlossen. Man kann diese Novelle aber auch ganz ohne Vorkenntnisse lesen.
Es ist hier eine Geschichte, die einfach wundervoll ist. Es geht emotional und sehr gefühlvoll zu. Manche Dinge sind vielleicht bekannt, werden hier aber aus einer anderen Sichtweise erzählt. Es gibt aber auch immer wieder Überraschungen, die selbst Kenner der anderen Geschichte unvorhergesehen treffen.

Das Ende hat mir richtig gut gefallen. Es passt ganz wunderbar, macht alles richtig schön rund. Und ich als Leser bin glücklich zurückgeblieben.


Insgesamt gesagt ist „Der Zauber der Sterne“ von Serena Avanlea eine Novelle, die mich von Anfang an begeistern konnte.
Vorstellbar beschriebene Charaktere, ein leicht und flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die eine richtig schöne gefühlvolle und emotionale Liebesgeschichte beinhaltet, haben mir wunderbare Lesestunden beschert und mich rundum überzeugt.
Klare Leseempfehlung!



Ich danke der Autorin für das zugesandte eBook!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!