Mittwoch, 3. Mai 2017

Gelesen: "Die Legende von Enyador (Enyador-Saga 1)" von Mira Valentin



-    Format: Kindle Edition
-    Dateigröße: 4105 KB
-    Seitenzahl der Print-Ausgabe: 290 Seiten
-    Sprache: Deutsch

Das Buch kaufen – Kindle
Das Buch kaufen – Taschenbuch
Die Autorin bei Facebook
Homepage der Autorin


Vier Königssöhne. Vier Wünsche. Ein Schicksal.
Seit Jahrhunderten kämpfen in Enyador Elben, Drachen und Dämonen um die Macht. Die Menschen wurden von den Elben unterworfen, ihre Erstgeborenen als Sklaven in den Krieg gegen die Drachen geschickt. Doch Tristan, ein Waisenjunge, widersetzt sich seinen Unterdrückern, anstatt an deren Grausamkeit zu verzweifeln. Dadurch löst er eine Reihe von Ereignissen aus ... und eine uralte Prophezeiung erwacht zu neuem Leben.
(Quelle: amazon)


Von Mira Valentin habe ich bereits andere Romane gelesen und die haben mich vollends begeistern können. Nun bekam ich die Möglichkeit ihr neuestes Werk „Die Legende von Enyador“ zu lesen und war dementsprechend sehr neugierig auf die Geschichte, die mich hier erwarten würde. Der Klappentext versprach mir bereits sehr viel.

Die hier vorkommenden Charaktere sind sehr unterschiedlich und wunderbar ausgearbeitet. Sie alle wirkten auf mich authentisch und glaubhaft, ich konnte sie mir alle vorstellen.
Tristan ist sehr mutig. Zudem ist er sehr loyal und hat einen großen Beschützerinstinkt. Mich hat er beeindruckt.
Die Protagonisten hier sind Tristan, Istariel, Isora, Kay und Agnes.
Agnes wirkte zu Beginn eher ängstlich und zurückhaltend. Im Verlauf der Handlung aber entwickelt sie sich und wird immer mutiger und stärker.
Der Prinz der Elben Istariel ist weit mehr als man erwartet. Klar er hat eine bestimmte Stellung, setzt sich aber für Agnes ein. Außerdem ist er sehr charismatisch und sympathisch.
Isora ist ebenfalls eine Elbin. Auch sie ist sehr interessant und vielseitig gezeichnet.
Kay sucht seine Geschwister. Dabei setzt er so ziemlich alles in Bewegung, was ihm möglich ist. Auch er wird im Verlauf der Handlung immer stärker.

Neben den genannten Charakteren gibt es noch andere, die sich ebenso wunderbar ins Geschehen einfügen. Auch sie sind sehr gut ausgearbeitet und vorstellbar.

Der Schreibstil der Autorin ist absolut flüssig und fesselnd. Ich war von Beginn an im Geschehen angekommen, bin sehr flott durch die Seiten der Geschichte gekommen.
Geschildert wird das Geschehen aus den Perspektiven der Protagonisten. Mira Valentin hat hierfür die personale Erzählweise verwendet. Ich empfand sie als sehr passend, da man so von außen auf das Geschehen blickt und einen guten Überblick behält.
Die Handlung ist klasse. Es geht hier um 4 Völker, die sich bereits über Jahrhunderte hinweg bekämpfen. Von der Idee her ist es absolut überzeugend. Das Geschehen ist sehr spannend und absolut unvorhersehbar. Ich wusste nie was wirklich passieren wird.
Neben Spannung gibt es aber auch emotionale Szenen und Passagen, die mich geschockt haben. Die geschaffene Welt ist sehr bildhaft, das Kopfkino lief auf Hochtouren.

Das Ende ist spannend und hat mich atemlos zurückgelassen. Ich bin nun wirklich sehr neugierig auf den zweiten Teil und hoffe er wird nicht zu lange auf sich warten lassen.


Zusammengefasst gesagt ist „Die Legende von Enyador“ von Mira Valentin ein absolut gelungener Auftaktband der „Enyador-Saga“.
Unverwechselbare sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein fesselnder Stil der Autorin sowie eine Handlung, die spannend und auch emotional gehalten ist, in der den Leser aber auch Schockmomente erwarten, haben mich begeistert und machen unheimlich Lust auf Band 2.
Absolute Leseempfehlung!



Ich bedanke mich bei der Autorin für das bereitgestellte eBook!


1 Kommentar:

  1. Liebe Manja,
    hach, um das Buch schleiche ich schon ganz lange herum. Ich mag das Cover und der Klappentext klingt wahnsinnig gut. Leider bin ich gerade in meiner Liebesromanlesephase. Aber sobald ich da wieder raus bin, denke ich an diese Rezension.
    Herzliche Grüße, Liane

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!