Donnerstag, 4. Mai 2017

Gelesen: "Funkenmagie: Farbenspiel der Nacht" von Liane Mars



-    Format: Kindle Edition
-    Dateigröße: 917 KB
-    Seitenzahl der Print-Ausgabe: 420 Seiten
-    Verlag: Drachenmond Verlag (25. März 2017)
-    Sprache: Deutsch

Das Buch kaufen – Kindle / ePub
Das Buch kaufen – Taschenbuch


Als sich Inea in den geheimnisvollen Eamon verliebt, ahnt sie nicht, dass er der Retter ihres Volkes ist: Ein Krieger, der in Zeiten höchster Not erschaffen wird. Danach muss er jedoch vernichtet werden, weil seine Macht ihn zum Bösen verändert. Doch was passiert, wenn dieser Krieger zu lieben beginnt? Als genau dies geschieht, droht Eamon seine Magie zu verlieren. Nur wenn er Inea und damit die Frau, die er in sein Herz geschlossen hat, tötet, kann er seine Bestimmung erfüllen. Inea will ihn trotz der Gefahr nicht aufgeben und stellt sich einem kaum greifbaren Gegner: der Funkenmagie.
(Quelle: Drachenmond Verlag)


Die Autorin Liane Mars war mir bereits gut bekannt. Im März ist nun ihr Fantasyroman „Funkenmagie: Farbensiel der Nacht“ im Drachenmond Verlag erschienen und ich war richtig gespannt auf die Geschichte, die mich hier erwarten würde. Das Cover gefällt mir sehr gut und der Klappentext versprach mir ebenfalls sehr viel.

Die Charaktere sind hier wirklich toll. Sie alle sind sehr gut ausgearbeitet und ich konnte sie mir alle richtig gut vorstellen.
Inea war mir sehr sympathisch. Sie ist von Beginn an stark und mutig, im Verlauf aber steigert sich dies sogar noch. Sie hat so einige Ecken und Kanten, Macken, die sie einzigartig machen. Ihr Schicksal spielt hierbei eine große Rolle.
Eamon ist auch nicht ohne. Zu Anfang ist er eher noch jemand der Inea gerne neckt und über sie spottet. Das ändert sich dann aber, die beiden ergänzen sich gut. Inea ist es die Eamon auf dem Boden hält. Er wird immer wieder von Magie beeinflusst, sie lässt ihn dann brutal und böse erscheinen. Nichts desto trotz ich mochte Eamon, auch wenn er manchmal böse ist. Er will anders sein, das merkt man deutlich.

Es gibt neben diesen beiden noch andere Charaktere. Auch sie sind wirklich gut gezeichnet. Mina zum Beispiel ist Ineas beste Freundin, steht an ihrer Seite, hilft ihr. Und es gibt noch Drachen, die mir besonders gut gefallen haben. Fluh ist hier ein Kandidat, den ich sehr ins Herz geschlossen habe.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und wirklich leicht lesbar. Am Anfang mag es vielleicht etwas verwirrend sein, es gibt hier so viele Dinge, die entdeckt werden wollen. Man gewöhnt sich aber schnell daran, kann wunderbar folgen und alles verstehen.
Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Inea. So lernt man sie als Leser nicht nur besonders gut kennen, sondern erlebt alles hautnah mit. Ich empfand diese Sichtweise mehr als passend.
Die Handlung selbst ist sehr fantastisch. Immer wieder wechseln hier Spannung und Gefühle ab. Und immer wenn man denkt jetzt weiß man in welche Richtung es geht, kam eine Überraschung, eine Wendung die man so nicht erwartet.
Mir gefiel die Idee mit den Rassen wirklich gut, ich empfand alles als sehr gut und schlüssig erklärt, hatte recht schnell den Durchblick.
Ins Geschehen eingebaut ist auch eine Liebesgeschichte. Sie entwickelt ich in meinen Augen gut und wirkt glaubhaft.

Das Ende ist einerseits absolut spannend aber auch traurig. Hier werden Taschentücher dringend gebraucht. Ich empfand das Ende dann als passend und gut abschließend.


Alles in Allem ist „Funkenmagie: Farbenspiel der Nacht“ von Liane Mars ein Fantasyroman, der mich von der Idee her wirklich überzeugt hat.
Tolle Charaktere, ein flüssig und leicht zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die spannend und abwechslungsreich gehalten ist und bei deren Ende man auf jeden Fall Taschentücher bereithalten sollte, haben mich überzeugt und wunderbar unterhalten.
Sehr empfehlenswert!




Kommentare:

  1. Hy!

    Das Buch steht auf meiner Wunschliste. Aber irgendwie steht jedes Buch was ich noch nicht vom Drachenmondverlag habe, auf meiner Wunschliste. Ich müsste dort mal wieder shoppen gehen.

    lg backmausi81

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Manja,
    dass ich mal Taschentuchmomente schreibe, hätte ich wirklich nicht gedacht. Umso mehr freue ich mich. Ich will euch natürlich nicht quälen, aber wenn man als Autor solche Reaktionen hervorruft, dann ist das echt cool. Danke schön für die schöne Rezension!

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!