Donnerstag, 8. Juni 2017

Gelesen: "Until Love: Nico" von Aurora Rose Reynolds



-  Taschenbuch: 240 Seiten
-  Verlag: Romance Edition (9. Juni 2017)
-  Sprache: Deutsch
-  ISBN-10: 3903130281
-  ISBN-13: 978-3903130289
-  Originaltitel: Until Nico



Sophie Grates hat mit genug inneren Dämonen zu kämpfen und keinen Kopf, etwas mit einem Mann anzufangen. Doch da hat sie die Rechnung ohne den verdammt charmanten Nico Mayson gemacht, der mit seinen Tattoos und Piercings vielleicht nicht so aussieht, aber mit seiner liebevollen Art ihren Alltag von einem auf den anderen Tag gehörig umkrempelt.
Nico zwingt sie, aus ihrer Komfortzone auszubrechen und wieder Risiken einzugehen. Schritt für Schritt will er Sophie helfen, ein besseres Leben zu führen, um irgendwann mit ihr gemeinsam glücklich werden zu können …
(Quelle: Romance Edition)


Aurora Rose Reynolds und die Mayson Brüder begleiten mich nun schon einige Zeit. Und bisher war ich immer überzeugt von den jeweiligen Geschichten. Nun durfte ich „Until Love: Nico“ von der Autorin lesen und war sehr neugierig darauf was mich wohl dieses Mal erwarten würde. Das Cover ließ mich bereits erahnen wie ich mir Nico vorzustellen habe und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden.

Von den Charakteren dieser Geschichte hier war ich sehr begeistert. Sie alle wirkten auf mich glaubhaft und sehr gut beschrieben, so dass ich sie mir richtig gut vorstellen konnte.
Sophie hatte ich von der ersten Zeile an ins Herz geschlossen. Sie hat so viel erlebt, kämpft noch immer mit ihren inneren Dämonen. Angst ist ihr ständiger Begleiter. Männer haben da keinen Platz in ihrem Leben, sie arbeitet lieber und verschließt sich sonst vor ihrer Umwelt. Mir tat Sophie immer wieder aufs Neue leid, ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen, ihre Gedanken und Gefühle ganz gut nachvollziehen. Im Verlauf macht Sophie eine Wendung durch, die auf mich glaubhaft wirkte.
Nico Mayson, der 4. der Mayson Brüder, steht Asher, Cash und Trevor wirklich in nichts nach. Er ist ein sexy Kerl, tätowiert und gepierct. Wenn man ihm gegenüber steht wirkt er angsteinflößend, doch Nico kann auch ganz weich, ganz sensibel sein. Er hat mein Herz im Sturm erobert, genau wie seine Brüder. Sie alle sind einfach eine Sünde wert. Auch Nico verändert sich mit der Zeit, die harte Seite blitzt aber immer wieder durch. Er kann halt nicht aus seiner Haut.

Die Nebencharaktere, wie eben Asher, Cash und Trevor mit ihren Familien, oder auch Susan und James, die Eltern der Mayson Jungs, oder Kenton oder jeder andere, haben mir gut gefallen. Ich finde sie alle sehr interessant und war zudem begeistert auch Nicos Brüder wiederzusehen und ihre Wege weiterzuverfolgen.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr leicht zu lesen. Es ist alles gut zu verstehen und innerhalb kürzester Zeit hatte ich den Roman durchgelesen. Ich konnte beim Lesen alles um mich herum vergessen.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Perspektiven von Nico und Sophie. Für beide hat Aurora Rose Reynolds die Ich-Perspektive verwendet. Ich empfand diese als sehr passend, kann man den beiden Protagonisten so doch immer wieder in den Kopf schauen.
Die Handlung hat es ganz schön in sich. Wer hier mit einer einfachen Liebesgeschichte rechnet, der irrt gewaltig. Es geht zum einen heiß her, es gibt große Gefühle aber auch ein paar Krimielemente sind enthalten. Die erotischen Szenen sind sehr schön beschrieben, sie fügen sich wirklich gut ins Gesamtgeschehen ein.

Das Ende dieses Romans hat mir persönlich sehr gut gefallen. Ich finde es passt gut zur Geschichte, der Weg dahin war lang und steinig. Das Ende ist in meinen Augen schlüssig, passt, wackelt und hat Luft.
Der Epilog ganz am Ende des Romans ebnet zudem den Weg zum Roman über July, Ashers Tochter, der im Oktober erscheinen wird.


Zusammengefasst gesagt ist „Until Love: Nico“ von Aurora Rose Reynolds ein Roman, der mich vollkommen gefangen genommen hat.
Vorstellbare Charaktere, ein flüssiger wirklich gut zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die sowohl Spannung aber auch große Gefühle und erotische Szenen, die sich gut ins Geschehen einfügen, enthält, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert und mich wirklich begeistert.
Absolut lesenswert!



Ich bedanke mich beim Verlag und der NAB für das bereitgestellte Rezensionsexemplar!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir einen Kommentar hinterlassen?
Das ist wirklich super!
Ich freue mich immer über deine Meinung!
Vielen lieben Dank!